Brad Pitt hat Hirnhautentzündung

- Los Angeles - Hollywoodstar Brad Pitt (41) hat es schlimmer erwischt als zunächst angenommen. Er ist nicht an Grippe, sondern einer leichten Form von Hirnhautentzündung erkrankt.

Wegen "grippeähnlicher Symptomen" war der Schauspieler ("Troja") seit Montag in einem Krankenhaus in Los Angeles behandelt worden. Nach Angaben seiner Sprecherin Cindy Guagenti konnte er die Klinik am Mittwoch wieder verlassen. Nun kuriere er zu Hause die durch Viren ausgelöste Hirnhautentzündung aus. Die typischen Symptome wie Fieber und Kopfschmerzen halten gewöhnlich eine Woche an.Ob sich Pitt kürzlich bei einer Reise nach Afrika mit dem Virus angesteckt habe, konnte die Sprecherin dem Internetdienst "E!Online" nicht sagen. Der Star war in der vergangenen Woche an der Seite von "Mr. & Mrs. Smith"-Co-Star Angelina Jolie (30) nach Äthiopien gereist. Die Schauspielerin hatte dort ihr zweites Adoptivkind im Empfang genommen. Die gemeinsame Reise lieferte neuen Stoff für Spekulationen über eine Liebesbeziehung der beiden Stars. Pitt lebt nach über vierjähriger Ehe mit Jennifer Aniston seit März in Scheidung. Nach seiner Rückkehr aus Afrika hatte der Schauspieler am Wochenende noch eine Renn-Veranstaltung in Kalifornien besucht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare