+
Brad Pitt kommt zur Deutschlandpremiere von „Inglorious Basterds“ nach Berlin.

Brad Pitt kommt zur Filmpremiere nach Berlin

Berlin - Zur Deutschlandpremiere seines Kinofilms “Inglourious Basterds“ bringt US-Regisseur Quentin Tarantino auch Hollywoodstar Brad Pitt mit nach Berlin.

Auf dem roten Teppich vor dem Theater am Potsdamer Platz werden am 28. Juli außerdem die Darsteller Til Schweiger, Diane Kruger, Christoph Waltz, Daniel Brühl, Gedeon Burkhard und August Diehl stehen, wie die Filmagentur am Montag mitteilte. Der Österreicher Waltz erhielt für seine Rolle in der Weltkriegs-Farce als schlauer, gemeingefährlicher Nazis bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes den Preis als bester Hauptdarsteller.

Tarantinos Nazi-Widerstands-Geschichte erzählt von einem Trupp amerikanisch-jüdischer Soldaten. Angeführt von Brad Pitt ziehen sie durch die Gegend, um Nazis zu töten und deren Skalps zu sammeln. Auf der anderen Seite steht ein junger deutscher “Kriegsheld“ (Daniel Brühl) im besetzten Paris, der sich in eine hübsche Kinobesitzerin verliebt. Ein Propagandafilm über seine Großtaten soll in ihrem Kino Premiere haben.

Keiner der Nazigrößen ahnt, dass die junge Frau Jüdin ist und ihre Familie getötet wurde. Sowohl die Soldaten-“Basterds“ als auch die Frau mit dem Kino planen für den Premierenabend ein Attentat. Tarantinos Werk entstand zu großen Teilen in den Filmstudios Potsdam- Babelsberg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Welche Kleidung muss in die Wäscherei?
Ein Soßenfleck auf dem Jackett oder auf der teuren Bluse? Dann sollte das gute Stück nicht vorschnell in der eigenen Waschmaschine landen. Manche Kleidungsstücke …
Welche Kleidung muss in die Wäscherei?
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
„Jennifer Rostock“-Sängerin Jennifer Weist genießt derzeit eine Band-Pause und ihren Sommerurlaub in der Sonne. Mit heißen Urlaubsgrüßen entzückt sie ihre Fans.
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
"Otto ist ein Mann für heute, morgen und übermorgen." Sagt sein Freund und Kollege Udo Lindenberg.
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Bei einer öffentlichen Veranstaltung in Bayern bezeichnete eine Referentin den Sänger Xavier Naidoo als Antisemiten. Der Musiker geht dagegen juristisch vor - und …
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.