Brad Pitt ruft die Götter um Hilfe an

- London - Hollywoodstar Brad Pitt (39) hat göttlichen Beistand für das Gelingen des Films "Troja" in der Regie von Wolfgang Petersen erfleht. Wie der "Express" berichtet, beteten Pitt und andere Stars wie Orlando Bloom und Sean Bean zunächst in einer mexikanischen Kirche.

<P>Anschließend versammelten sie sich in einem Kreis vor der Kirche und riefen Zeus, Apollo und andere griechische Götter an: Sie sollten ihnen verzeihen, falls sie beleidigt worden seien. "Alle waren es leid, dass ständig alles schief ging. Also beschlossen wir, um die Hilfe einer höheren Macht zu bitten", zitiert das Blatt einen Mitarbeiter der Filmproduktion. </P><P>Nicht nur, dass die Dreharbeiten von Marokko nach Malta und dann nach Mexiko verlagert werden mussten. Ein Wirbelsturm zerstörte nachgebaute Schiffe, Sicherheitsleute wurden wegen Diebstahls verhaftet, bulgarische Statisten streikten und Pitt sowie Julie Christie und Peter O/Toole wurden krank.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterwasser-Museum vor der Küste Floridas eröffnet
Einmal richtig abtauchen: Etwa zwei Kilometer vor der Küste Floridas wurde im Golf von Mexiko eine Ausstellung der besonderen Art installiert. Der Eintritt ist frei, …
Unterwasser-Museum vor der Küste Floridas eröffnet
„Er ist da“ - GZSZ-Star Sila Sahin ist Mutter geworden
Die Moderatorin Sila Sahin-Radlinger (32) und ihr Ehemann, der Fußballprofi Samuel Sahin-Radlinger (25), haben ihr erstes Kind bekommen.
„Er ist da“ - GZSZ-Star Sila Sahin ist Mutter geworden
Die Technik gießt und der Mensch genießt
Smartphone statt Gießkanne? Die digitale Technik hält in vielen Gärten Einzug. Der Rasensprenger schaut online nach dem Wetter, der Rasenmäher wird via App aktiviert und …
Die Technik gießt und der Mensch genießt
Cathy Hummels postet „mutiges“ Bikinifoto - teils heftige Reaktionen 
Cathy Hummels hat ihren Fans auf Instagram seit der Geburt von Baby Ludwig im Januar schon so einige Urlaubsgrüße im Bikini geschickt. Jetzt zeigt sie sich aus einem …
Cathy Hummels postet „mutiges“ Bikinifoto - teils heftige Reaktionen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.