+
Brad Pitt kooperiert mit den Behörden.

Scheidungskrieg mit Angelina Jolie

Brad Pitt unterzieht sich Drogentest 

  • schließen

Los Angeles - Nach den schweren Vorwürfen seiner Noch-Ehefrau Angelina Jolie, er sei seinem Sohn gegenüber handgreiflich geworden, will Brad Pitt zeigen, dass er nichts zu verbergen hat.

Der Hollywood-Star Brad Pitt habe sich einem Drogen- und Alkoholtest unterzogen, berichtet das US-Magazin "InTouch". Demnach habe er wenige Tage nach dem heftigen Streit im Privat-Jet, der den Scheidungs-Krieg des einstige Glamour-Paars auslöste, freiwillig eine Urinprobe abgegeben.

Bei dem Vorfall vom 14. September soll der 52-Jährige Maddox, den ältesten Sohn der beiden, beschimpft haben und auf den 15-Jährigen losgegangen sein. Deswegen ermittelt derzeit das FBI gegen ihn. Jolie und Pitt bestreiten nicht, dass sie beide auf dem Flug ordentlich Alkohol getrunken haben, die 41-Jährige will aber nach eigener Aussage erst nach dem Vorfall zur Flasche gegriffen haben.

Pitt wolle mit dem Test zeigen, dass er nichts zu verbergen habe, außerdem wolle er übertriebenen Darstellungen über seinen Drogen- und Alkoholkonsum vorbeugen, der laut Jolie recht exzessiv sein soll. Die Test-Ergebnisse sollen in wenigen Tagen vorliegen.

Dass er in betrunkenem Zustand ausgerastet sei, habe Pitt bereits zugegeben. Demnach bereue er seinen Ausraster zutiefst. Doch der Schauspieler besteht darauf, dass er Maddox nicht geschlagen habe, zitiert das Blatt eine namentlich nicht genannte Quelle. Angeblich existiert ein Video von dem Vorfall, dass seine Version bestätigen solle

Die zehn teuersten Promi-Hochzeiten

Brad Pitt und Angelina Jolie hatten einen Ehevertrag

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare