+
Brad Pitt stellt das „Float House“ für die Menschen in New Orleans vor.

Brad Pitts "schwimmendes Haus" vorgestellt

New Orleans - Hollywood-Star Brad Pitt präsentierte ein „Float House“ um das sich die Menschen in New Orleans bewerben können. Das Haus schwimmt im Fall einer Überschwemmung wie ein Floß auf dem Wasser.

Lesen Sie auch:

Brad Pitt als Bürgermeister von New Orleans

Die wohltätige Stiftung von Hollywood-Schauspieler Brad Pitt hat am Dienstag ein schwimmendes Haus präsentiert, das den Bewohnern von New Orleans bei künftigen Überschwemmungen das Leben sowie Hab und Gut retten soll. Das von dem kalifornischen Architekten Thom Mayne entworfene “Float House“ ist nach dessen Angaben das erste seiner Art, das in den USA zugelassen wurde.

Ein „Float House“ von Brad Pitt.

Das 93 Quadratmeter große Haus ähnelt äußerlich dem schmalen, in New Orleans gebräuchlichen Bautyp und besitzt sogar eine Veranda an der Vorderseite. Allerdings wurden auch moderne Design-Merkmale sowie Solaranlagen und Wasserrecycling-Vorrichtungen eingebaut. Im Fall einer Überschwemmung fungiert die rund 1,20 Meter dicke Basis unter dem Haus gewissermaßen als Floß. Das Haus kann den Angaben zufolge entlang von Führungsposten bis zu 3,6 Meter steigen.

Bewerben für eines der mehr als ein dutzend geplanten Häuser können sich Bewohner des Bezirks Lower 9th Ward, der 2005 von den Überschwemmungen im Gefolge von Hurrikan “Katrina“ mit am schlimmsten heimgesucht wurde.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare