+
Brad Pitt und Angelina Jolie kauften am Wochenende in Paris ein

"Brangelina" kauft seine Geschenke in Paris

Paris - “Brangelina“ zum vorweihnachtlichen Shopping nach Paris: Brad Pitt (46) und Angelina Jolie (35) haben gemeinsam mit ihren sechs Kindern den 1. Advent in Frankreich gefeiert.

Von den Seychellen kommend schwebte das Paar per Privatjet bereits am Freitagabend in der französischen Kapitale ein, berichtete die Zeitung “Le Parisien“ (Montagausgabe).

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood und Mutterschaft

Bilder 

Am Samstagnachmittag ging es dann mit Zahara (5) und Shiloh (4) in eine schicke Boutique, in der auch Michelle Obama oder Selma Hayek einkaufen. Neben einem enormen Plastikkrokodil, einem Ritterkostüm sowie diversen Stofftieren wurde das Paar beim Einpacken von Pullovern, Hosen und Pyjamas gesichtet.

Die sechsfachen Eltern, die im Süden Frankreichs ein Anwesen besitzen, haben nach diesen Informationen im Stadtzentrum ein Appartement gemietet und wollen noch bis kommenden Samstag bleiben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Es ist "Rosinenmontag". Für die Erstsemester ist das ein besonderer Tag, der auch mit besonderen Ritualen begangen wird.
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Nach Filmproduzent Harvey Weinstein sieht sich auch der US-Regisseur James Toback Vorwürfen sexueller Übergriffe ausgesetzt.
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich
Lange Zeit schien die Parfümeriekette Douglas auf dem deutschen Markt fast unangreifbar. Doch jetzt bringen neue Wettbewerber wie Zalando, Sephora und Otto frischen Wind …
Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich

Kommentare