+
Jennifer Aniston und ihr Mann Justin Theroux.

Neue Reaktion

Brangelina-Trennung: Das sagt Anistons Ehemann

  • schließen

München - Wenn sich ein Promi-Paar vom Kaliber Brangelinas trennt, tauchen jeden Tag neue Reaktionen auf. Heute spricht: Justin Theroux, der Mann von Jennifer Aniston.

Jennifer Aniston war mal mit Brad Pitt zusammen. Das war von 1998 bis 2005, die beiden waren sogar verheiratet, galten - wie auch Pitt und Jolie - als "absolutes Traumpaar". Aniston spielte damals noch in der überaus erfolgreichen US-Sitcom "Friends" die Rachel, Brad Pitt hatte sogar eine Gastrolle in der Serie. Dann aber kam der Film "Mr. & Mrs. Smith", Pitt verliebte sich in Jolie und machte Schluss mit dem Traumpaar Aniston/Pitt. Kein Wunder also, dass Aniston nun auch irgendwie in das Trennungsgepolter hineinstolpert. Obwohl schon fast zwölf Jahre vergangen sind seit der Scheidung.

Während sie selbst bereits von "Karma" sprach und ihr in den sozialen Medien auch schon mehrfach unterstellt wurde, dass sie sich am allermeisten über die Brangelina-Trennung freut, sagt nun auch ihr jetziger Ehemann Justin Theroux, was er davon hält. "Absoluter Unsinn", wird Theroux im Interview mit Business Insider zitiert. Was genau für ihn der "Unsinn" ist, wurde aber nicht deutlich. Weiter sagte er: "Es ist schockierend wie viel Bandbreite solche Sachen einnehmen können, wenn es viel wichtigere Dinge gibt, die geschehen."

Derweil werden sich Brad Pitt und Angelina Jolie nun wohl noch einmal mit ihrem Ehevertrag auseinandersetzen müssen. Gemeinsam haben sie ein Vermögen von satten 400 Millionen Euro, zwölf Anwesen gehören ihnen gemeinsam. Sehr viel interessanter allerdings dürfte der Streit um das Sorgerecht der sechs Kinder werden, die Brangelina gemeinsam haben. Wie bereits bekannt geworden ist, will Jolie das alleinige Sorgerecht haben, Pitt will es sich teilen.

pak

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die elf größten Anfängerfehler im Karneval
In Köln darf man nicht "Helau" rufen, das weiß fast jeder. Dass man unter bestimmten Umständen aber auch nicht "Kamelle" rufen darf, das ist schon weniger bekannt. Und …
Die elf größten Anfängerfehler im Karneval
Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot
München - Die Buchautorin und Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot. Sie erlag am Donnerstag im Alter von 67 Jahren in München einem Krebsleiden.
Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot
"Miss Moneypenny" erhält britischen Ritterorden
London - Aufregende Tage für Naomie Harris: In London hat sie von der Queen den Ritterorden verliehen bekommen, am Sonntag hat Schauspielerin in Los Angeles Chancen auf …
"Miss Moneypenny" erhält britischen Ritterorden
George Clooney will sich überraschen lassen
Paris - George Clooney und seine Frau Amal erwarten Zwillinge. Im Interview mit einem französischen Magazin räumt der Hollywood-Star jetzt mit Gerüchten über das …
George Clooney will sich überraschen lassen

Kommentare