+
Auch im Wachsfigurenkabinett bei Madame Tussauds wurden Brad Pitt und Angelina Jolie schon getrennt.

Nach Wiedervereinigung

Brangelina-Trennung: Fünf Kinder wollen Brad jeden Tag sehen

  • schließen

Los Angeles - Maddox will seinen Vater Brad Pitt nicht mehr sehen, doch die anderen fünf Kinder des ehemaligen Traumpaares Brangelina solle nun gefordert haben: Sie wollen jeden Tag zum ihrem Dad.

Es wird immer noch nicht ruhiger um Brangelina: Brad Pitt (52) soll sich laut der Bild nun zum ersten Mal wieder mit seinen Kindern getroffen haben. Und die haben das offenbar so sehr genossen, dass nun fünf von ihnen forderten: Sie wollen ihren Vater künftig jeden Tag sehen.

Erst vor ein paar Tagen war bekannt geworden, dass der älteste Sohn Maddox (15) sich geweigert hat, zur Wiedervereinigung mit seinem Vater zu kommen. Er wollte bei Angelina Jolie (41) bleiben. „Mad hat ein sehr enges Verhältnis zu seiner Mutter“, verriet ein offenbar gut informierter Inser. „Er sieht sich selbst nicht wirklich als Brads Sohn und will ihn nie wieder sehen.“ Maddox‘ Geschwister Pax (12), Zahara (11), Shiloh (10), Knox und Vivienne (beide 8) hätten sich stattdessen gefreut, endlich ihren Papa wieder sehen zu können, so der Insider. 

Jolie will das alleinige Sorgerecht

Eine Auseinandersetzung zwischen Pitt und seinem ältesten Sohn Maddox auf einem Flug in ihrem Privatjet am 14. September soll der Auslöser dafür gewesen sein, dass Jolie die Scheidung einreichte. Das Kinder- und Jugendamt von Los Angeles soll danach eine Anzeige erhalten haben, dass der Vater seinen Sohn verbal und körperlich misshandelt haben soll. Nach kalifornischem Gesetz haben Kinder über 14 Jahren das Recht, sich über gerichtliche Sorgerechts-Regelungen hinwegzusetzen und sich für ein Elternteil zu entscheiden.

Angelina Jolie will nach wie vor das alleinige Sorgerecht für die sechs Kinder haben. Nachdem bekannt wurde, dass sich das ehemalige Traumpaar trennt, hatte es immer wieder geheißen, Brad Pitt würde trinken, zu viel Joints rauchen und sich gegenüber seiner Familie aggressiv verhalten, was letztendlich der Grund für die Trennung war. Aus anderer Richtung allerdings war dann genau das Gegenteil zu hören gewesen. Deswegen reißen auch die Gerüchte nicht ab, dass die Trennung einen ganz anderen Grund hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Sarah Lombardi hat turbulente Monate hinter sich. Jetzt will sie als Sängerin wieder voll durchstarten.
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Obama von Münchner OB aufs Oktoberfest eingeladen
Barack Obama mit einer Maß Bier im Festzelt? Alles möglich. Der scheidende US-Präsident hat eine Einladung für das Volksfest erhalten.
Obama von Münchner OB aufs Oktoberfest eingeladen
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“
München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem Interview und stellt …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“
Sarah Connor bringt Söhnchen Jax Llewyn zur Welt
Berlin - Sarah Connor hat zwei Monate vor ihrem Tournee-Start ihr viertes Kind bekommen. Die Musikerin wählte für ihren Sohn einen nicht gerade alltäglichen Namen.
Sarah Connor bringt Söhnchen Jax Llewyn zur Welt

Kommentare