+
Brian Eno im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe. Foto: Uli Deck

Erfinder der Ambient-Musik

Brian Eno: Singen gehört zum Besten im Leben

Karlsruhe - Der britische Musikproduzent Brian Eno (66), Vorreiter der elektronischen Musik, hat Spaß am Singen. "In England singe ich seit 16 Jahren in einer A-cappella-Gruppe

Das sagte Brian Eno der Deutschen Presse-Agentur in Karlsruhe. "Wir geben keine Konzerte und machen keine Aufnahmen, es geht um den Spaß an der Sache. Wir singen Gospels, Country und Western- und Folksongs. Singen gehört zum Besten im Leben."

Eno machte sich als Solokünstler einen Namen als Erfinder der Ambient-Musik. Er arbeitete mit Größen wie David Bowie und Genesis und produzierte etwa für Coldplay und U2. Auch als Multimediakünstler feiert er Erfolge. Beim Imatronic-Festival des Karlsruher Zentrums für Kunst und Medientechnologie erhielt er am Samstagabend den Giga-Hertz-Preis für elektronische Musik.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Bei einer Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer (17) in Wuppertal hat es am Dienstag vier Verletzte gegeben.
Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis

Kommentare