+
Brigitte Bardot (76)

Brigitte Bardot kandidiert fürs Präsidentenamt

München - Die frühere Schauspielerin Brigitte Bardot will für das Staatspräsidentenamt in Frankreich kandidieren, obwohl sie die Politik verabscheut.

“Ich hasse Politik, weil ich es hasse, mich für Kompromisse zu verbiegen“, sagte sie dem Nachrichtenmagazin “Focus“ zufolge. Der 76-Jährigen ist bewusst, dass sie bei der Wahl keine ernsthafte Chance hat. “Ich weiß sehr gut, dass ich weder Alter noch Gesundheit habe, um das Amt der Staatspräsidentin tatsächlich auszuüben.“

Mit ihrer Bewerbung will Bardot eine öffentliche Debatte über die Pflichten des Menschen gegenüber Tieren erreichen. “Die herrschenden Parteien sind beunruhigt wegen meiner Kandidatur. Das ist ein gutes Zeichen“, sagte die Tierschützerin, die bei der nächsten Wahl als Kandidatin einer Öko-Partei gegen Amtsinhaber Nicolas Sarkozy antreten will, auf den sie auch deshalb nicht gut zu sprechen ist, weil er Sex-Lügen über sie verbreiten soll.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Der portugiesische Fußballstar engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 …
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Es ist "Rosinenmontag". Für die Erstsemester ist das ein besonderer Tag, der auch mit besonderen Ritualen begangen wird.
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Nach Filmproduzent Harvey Weinstein sieht sich auch der US-Regisseur James Toback Vorwürfen sexueller Übergriffe ausgesetzt.
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor

Kommentare