+
Brigitte Bardot (76)

Brigitte Bardot kandidiert fürs Präsidentenamt

München - Die frühere Schauspielerin Brigitte Bardot will für das Staatspräsidentenamt in Frankreich kandidieren, obwohl sie die Politik verabscheut.

“Ich hasse Politik, weil ich es hasse, mich für Kompromisse zu verbiegen“, sagte sie dem Nachrichtenmagazin “Focus“ zufolge. Der 76-Jährigen ist bewusst, dass sie bei der Wahl keine ernsthafte Chance hat. “Ich weiß sehr gut, dass ich weder Alter noch Gesundheit habe, um das Amt der Staatspräsidentin tatsächlich auszuüben.“

Mit ihrer Bewerbung will Bardot eine öffentliche Debatte über die Pflichten des Menschen gegenüber Tieren erreichen. “Die herrschenden Parteien sind beunruhigt wegen meiner Kandidatur. Das ist ein gutes Zeichen“, sagte die Tierschützerin, die bei der nächsten Wahl als Kandidatin einer Öko-Partei gegen Amtsinhaber Nicolas Sarkozy antreten will, auf den sie auch deshalb nicht gut zu sprechen ist, weil er Sex-Lügen über sie verbreiten soll.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erste Nominierungen stehen fest
Am 7. September wird der Deutsche Radiopreis verliehen. Rund drei Wochen vor der Verleihung des achten Deutschen Radiopreises stehen die ersten Nominierungen fest. 
Erste Nominierungen stehen fest
Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai studiert in Oxford
Die renommierte Universität bestätigte jetzt die Zulassung der jungen Frau, die selbst nach einem Anschlag auf ihr Leben den Kampf für Kinder- und Frauenrechte nie …
Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai studiert in Oxford
Auf ein Glas Wein mit Jennifer Lawrence
In einem Gewinnspiel verlost "Panem"-Star Jennifer Lawrence einen Tag in den kalifornischen Weinbergen mit ihr. Teilnehmer müssen allerdings erst für ein politisches …
Auf ein Glas Wein mit Jennifer Lawrence
Trauerschwänin hat neuen Gefährten
Monatelang musste ein schwarzer Trauerschwan auf dem See des Schlosses Rosenau bei Coburg einsam seine Runden drehen. Doch jetzt hat das Weibchen wieder einen Partner - …
Trauerschwänin hat neuen Gefährten

Kommentare