+
Nackig und erstaunlich knackig: Brigitte Nielsen

Nackter Pelz-Protest

Brigitte Nielsen (50) lässt die Hüllen fallen

Berlin - Schauspielerin und Ex-Model Brigitte Nielsen hat sich ausgezogen - für den guten Zweck. Auf dem Poster sieht die 50-Jährige erstaunlich jung aus. 

Anlass der Nacktion war eine Werbekampagne gegen Pelze. Die Botschaft des Schwarz-Weiß-Fotos - auf dem allerdings nicht allzu viel von der nackten Brigitte Nielsen zu sehen ist: „Ich zeige Pelz die kalte Schulter“.

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

Die 50-Jährige in ihrer vollen Photoshop-Pracht

„Leider komme ich aus Skandinavien, dem Teil der Welt, der maßgeblich zur Pelzproduktion beiträgt“, sagte die Dänin laut einer Mitteilung der Tierschutzorganisation Peta vom Montag. Nach Informationen des Vereins werden in Nielsens Heimatland jährlich 15 Millionen Nerze für die Kleidungsindustrie getötet.

Auch andere Promis wie die Schauspielerin Alicia Silverstone (37) oder „Baywatch“-Star Pamela Anderson (46) ließen für solche Aktionen schon die Hüllen fallen.

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare