Johnson folgt May - Kommt jetzt der „No-Deal“ Brexit?

Johnson folgt May - Kommt jetzt der „No-Deal“ Brexit?
+
Susanne Klehn ist die Promi-Expertin von "Brisant".

„Zu 33 Prozent bist du tot“

„Brisant“-Expertin (ARD): Lover rettete ihr Leben - In sehr intimem Moment

Ihr damaliger Liebhaber bewahrte „Brisant“-Reporterin-Susanne Klehn vor dem Tod. Eine Schock-Diagnose veränderte ihr ganzes Leben.

Eine Begegnung kann das ganze Leben verändern. Genau das passierte der „Brisant“-Reporterin Susanne Klehn. Durch einen Zufall entdeckt ihr damaliger heimlicher Lover eine schockierende Erkrankung bei ihr. 2009 wurde bei der 37-Jährigen schwarzer Hautkrebs diagnostiziert. Zu diesem Zeitpunkt war sie gerade mal 27 Jahre alt. Wie sie darauf aufmerksam geworden ist, ist einfach kurios.

„Brisant“-Reporterin-Susanne Klehn bekommt Schock-Diagnose von Sex-Partner

Bei einem ihrer Sex-Treffen bemerkt der Liebhaber ein verändertes Muttermal auf Klehns Rücken. „"In einer Liebessituation, als er mir über den Rücken streichelte, hat er ein Muttermal am Rücken entdeckt. Ich hätte das an der Stelle nie gesehen. Mein Lover hat mir quasi das Leben gerettet", erklärt die Blondine gegenüber Bild. 

Nach der schockierenden Diagnose trennte sich Klehn von ihrem damaligen Freund. Sie kam mit ihrem Lover zusammen, mit dem sie acht Jahre verbrachte. Mittlerweile ist sie wieder Single.

„Brisant“-Reporterin-Susanne Klehn macht schwere Zeit durch - leidet auch an Depressionen

Was folgt, ist eine schwere Zeit. Mehrmals muss sie unters Messer, 13 Narben erinnern sie an den Kampf gegen den Krebs. Und - sie wäre fast daran gestorben, berichtet bunte.de. Die Überlebenschance lag bei 67 Prozent. Klehn erzählt: „Ich konnte nur eines denken: Zu 33 Prozent bist du tot.“ Sie litt unter schweren Depressionen, verlor Haare, war abgemagert. 

Nach der Meinung von Hautärzten wird es in der Zukunft in Deutschland deutlich mehr Fälle von Hautkrebs geben. Dafür verantwortlich ist ein Stil-Trend, der in den 1960er und 70ern begann.

„Brisant“-Reporterin-Susanne Klehn schöpft Kraft aus der Erfahrung mit ihrer Krebserkrankung

Klehn betrachtet ihre Erfahrung mit dem Krebs nun positiv: „Am Ende war der Krebs das Beste, was mir passiert ist. Könnte ich heute die Zeit zurückdrehen, ich würde nicht auf ihn verzichten wollen. Er hat mich zu mir selbst geführt und ich kann die Frau, die ich heute bin, sehr gut leiden.“

Klehn hatte riesiges Glück. Mittlerweile ist sie krebsfrei. Doch es geht auch anders. Je nachdem welche Art, wo der Krebs ausbricht und wie fortgeschritten er ist, entscheidet über die Überlebenschance. Ungefähr jede achte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Einer fünffachen Mutter passierte Unglaubliches. Sie leidet unter Brustkrebs und plötzlich ist er weg.

Der Kult-Auswanderer Jens Büchner hat den Kampf gegen den Krebs leider verloren. Eine Freundin spricht über ihre letzte traurige Begegnung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verona Pooth zeigt sich am Strand in Unterwäsche - unglaublich, wie sie aussieht
Entertainerin Verona Pooth ist im Urlaub auf den Malediven. Daran lässt sie natürlich auch ihre Instagram-Fans teilhaben, die mehr als begeistert sind. Doch es gibt …
Verona Pooth zeigt sich am Strand in Unterwäsche - unglaublich, wie sie aussieht
Große Sorge um Dolly Buster: Star in Klinik - der Grund ist sehr traurig
Lange war es ruhig um Dolly Buster. Nun macht die ehemalige Erotikdarstellerin Schlagzeilen, die Freunden und Fans ernsthafte Sorgen bereiten. Die 49-Jährige soll sich …
Große Sorge um Dolly Buster: Star in Klinik - der Grund ist sehr traurig
Helene Fischer: Schlagerstar abgestürzt - bittere News
Helene Fischer hat Glanz und Glamour in Deutschlands angestaubten Schlagerszene gebracht. Doch die Krone der Schlagerqueen scheint zu wackeln. Sie muss einen bitteren …
Helene Fischer: Schlagerstar abgestürzt - bittere News
Helene Fischer: Wirbel um gewagtes Bild von ihr - „Sie war sich dessen bewusst“
Helene Fischer gilt als perfekte Frau, die vieles tut, um ihr Image zu pflegen. Doch kürzlich traf sie eine ungewöhnliche Entscheidung. Jetzt gibt es weitere …
Helene Fischer: Wirbel um gewagtes Bild von ihr - „Sie war sich dessen bewusst“

Kommentare