+
Harnaam Kaur hat es mit 24 Jahren als jüngste Vollbartträgerin ins Guinnessbuch der Rekorde 2017 geschafft. Foto: Paul Michael Hughes/Guinness World Records

Britin wird zur jüngsten Frau mit Vollbart gekürt

London (dpa) - Eine Britin ist zur jüngsten Vollbarträgerin der Welt gekürt worden. Harnaam Kaur aus Slough erhielt mit 24 Jahren und 282 Tagen die Bestätigung, dass sie einen Vollbart hat - so steht es im Guinessbuch der Rekorde 2017. Zuvor hatte unter anderem "Bild.de" darüber berichtet.

Anfangs habe sie sehr unter ihrer Gesichtsbehaarung gelitten und sei fertiggemacht worden. "Ich hasste meinen Körper", berichtet Kaur in einem Interview für die Guinessbuch-Webseite. Inzwischen habe sie aber Frieden mit ihrem Körper geschlossen und wolle ein Vorbild für andere sein. "Es ist sehr wichtig für mich, diesen Rekord zu halten", sagt sie. Sie wolle Kindern zeigen, wie wichtig es sei, sich selbst zu akzeptieren.

Kaur arbeitet als Model und durfte bereits bei der Londoner Fashion Week über den Laufsteg spazieren. Sie leidet am polyzystischen Ovar-Syndrom, einer Stoffwechselstörung, die für einen erhöhten Testosteronspiegel sorgt.

Facebook-Seite von Harnaam Kaur

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare