+
Gegen Mel Greig und Michael Christian wird die britische Polizei nun ermitteln.

Nach Tod von Herzogin Kates Krankenschwester

Nach Telefonscherz: Britische Polizei ermittelt

London - Nach einem Telefonscherz von zwei australischen Radiomoderatoren in der Klinik von Prinz Williams Ehefrau Kate hat die britische Polizei Ermittlungen aufgenommen. Sie bekommen Unterstützung. 

Nach einem Telefonscherz von zwei australischen Radiomoderatoren in der Klinik von Prinz Williams Ehefrau Kate hat die britische Polizei Ermittlungen aufgenommen. Man habe Kontakt zu den australischen Behörden aufgenommen, erklärte die Polizei. Die australischen Kollegen bestätigten das am Sonntag und kündigte an, die Untersuchung zu unterstützen.

Moderatoren des Radiosenders 2DayFM hatten sich in einem Anruf in dem Krankenhaus, in dem die schwangere Herzogin Kate wegen Übelkeit behandelt wurde, als Königin Elizabeth II. und Prinz Charles ausgegeben. Eine Krankenschwester stellte den Anruf zu ihrer Kollegin durch, die Informationen über Kates Gesundheitszustand preisgab. Drei Tage später wurde die Schwester, die den Anruf entgegengenommen hatte, tot aufgefunden. Die genaue Todesursache der 46-Jährigen ist unklar. Auch die Muttergesellschaft des Senders kündigte ihre Kooperation an.

Im Mutterglück: Strahlende Kate verlässt Krankenhaus

Im Mutterglück: Strahlende Kate verlässt Krankenhaus

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare