+
Herzogin Kate und Prinz William mit Söhnchen Prinz George im Kensington-Palast.

Drei Wochen in Down Under

Prinz George auf erster großer Reise

London - Der britische Babyprinz George ist seit dem Wochenende mit seinen Eltern, Prinz William und Kate, auf großer Reise: Rund drei Wochen lang soll er Termine in Australien und Neuseeland absolvieren.

Seit dem Wochenende ist der britische Babyprinz George mit seinen Eltern, Prinz William und Catherine, auf großer Tour unterwegs. Während einer dreiwöchigen Reise nach Neuseeland und Australien wird der acht Monate alte Knabe erstmals einem größeren Publikum vorgestellt. Allerdings werden Georges öffentliche Auftritte nach Angaben des Kensington Palace begrenzt sein.

Eine Gelegenheit zum Spielen mit anderen Sprösslingen bietet sich für George möglicherweise am Mittwoch, wenn William und Kate in der Residenz des Generalgouverneurs von Neuseeland in Wellington mit jungen Müttern zusammentreffen. Zweite Station der Reise ab dem 16. April ist Australien, der Rückflug nach London ist für den 25. April vorgesehen. Mit von der Partie ist unter anderem ein Friseur und eine vor Kurzem bestallte spanische Kinderfrau.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare