+
Herzogin Kate und Prinz William mit Söhnchen Prinz George im Kensington-Palast.

Drei Wochen in Down Under

Prinz George auf erster großer Reise

London - Der britische Babyprinz George ist seit dem Wochenende mit seinen Eltern, Prinz William und Kate, auf großer Reise: Rund drei Wochen lang soll er Termine in Australien und Neuseeland absolvieren.

Seit dem Wochenende ist der britische Babyprinz George mit seinen Eltern, Prinz William und Catherine, auf großer Tour unterwegs. Während einer dreiwöchigen Reise nach Neuseeland und Australien wird der acht Monate alte Knabe erstmals einem größeren Publikum vorgestellt. Allerdings werden Georges öffentliche Auftritte nach Angaben des Kensington Palace begrenzt sein.

Eine Gelegenheit zum Spielen mit anderen Sprösslingen bietet sich für George möglicherweise am Mittwoch, wenn William und Kate in der Residenz des Generalgouverneurs von Neuseeland in Wellington mit jungen Müttern zusammentreffen. Zweite Station der Reise ab dem 16. April ist Australien, der Rückflug nach London ist für den 25. April vorgesehen. Mit von der Partie ist unter anderem ein Friseur und eine vor Kurzem bestallte spanische Kinderfrau.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
An die Gesichtshaut kommt nur Wasser und Seife? Besser nicht! Seife kann hier den Säureschutzmantel der Haut verändern. Wichtig ist aber die tägliche Reinigung durchaus …
Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Imprägniermittel können Schuhe und Kleidung gegen Schmutz und Dreck schützen. Doch Verbraucher müssen bei der Anwendung einige Dinge beachten.
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben

Kommentare