Britischer Regisseur Mike Newell verfilmt viertes Harry-Potter-Buch

- New York - Nach Regisseuren aus den USA und Mexiko wird erstmals ein Brite ein "Harry Potter"-Buch verfilmen. Der 61-jährige Mike Newell, der 1993 den Welterfolg "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" in Szene gesetzt hatte, unterschrieb jetzt seinen Vertrag. Das teilte die US-Produktionsfirma Warner Bros. am Sonntag mit.

<P>Die Dreharbeiten für "Harry Potter und der Feuerkelch" sollen im April nächsten Jahres in England beginnen. In die Kinos soll der Film erst 2005 kommen. Die beiden ersten Potter-Bände der britischen Autorin J.K. Rowling - um Harry und den "Stein der Weisen" sowie die "Kammer des Schreckens" - hatte der Amerikaner Chris Columbus sehr erfolgreich verfilmt.</P><P>Der mexikanische Regisseur Alfonso Cuarón dreht derzeit "Harry Potter und der Gefangene von Azkaban". Als Kinostart ist der 3. Juni 2004 vorgesehen. Nach Angaben von Warner Bros. überlappen sich die Produktionen von "Azkaban" und "Feuerkelch", so dass es ungünstig gewesen wäre, für beide Teile Cuarón zu engagieren.</P><P>Newell sei die "perfekte Wahl", sagte Produzent David Heyman. "Er hat bereits mit Kindern gearbeitet, hat uns lachen lassen und dafür gesorgt, dass wir vor Aufregung auf den Lehnen der Kinosessel saßen." Newells romantische Komödie "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" hatte Hugh Grant und Andie MacDowell zu Superstars gemacht und war für zwei Oscars nominiert worden.</P><P>Auch im Thriller-Fach hat sich Newell bewährt - unter anderem mit dem Mafia-Krimi "Donnie Brasco" mit Al Pacino und Johnny Depp. Gerade fertig gestellt hat Newell das einfühlsame Drama "Mona Lisas Lächeln" mit Oscar-Preisträgerin Julia Roberts in der Hauptrolle. Der Film kommt im November in die amerikanischen und im Januar in die deutschen Kinos.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare