British Airways verbannt Naomi Campbell

London - Nach dem Wutanfall in einer British-Airways-Maschine darf Topmodel Naomi Campbell nicht mehr mit der Fluglinie fliegen.

Die 37-Jährige hoffe jedoch, dass das Problem "freundschaftlich" gelöst werden könne, sagte die Sprecherin des britischen Supermodels.

Campbell war am Donnerstag vorübergehend am Londoner Flughafen Heathrow festgenommen worden, weil sie vor dem Start an Bord offenbar die Fassung verloren und einen Beamten angegriffen hatte. British Airways hatte nach Angaben von Campbells Sprecherin nach der chaotischen Eröffnung des neuen Heathrow-Terminals einen von Naomis Koffern verloren.

"Alle beleidigenden Vorfälle und Störungen gegenüber anderen Passagieren oder Besatzungsmitgliedern werden sehr ernst genommen und nicht toleriert", sagte ein British-Airways-Sprecher ohne Details zu nennen. Campbells Sprecherin betonte, Naomi fliege seit 30 Jahren mit der Airline und sei "eine gute Kundin". Das für sein Temperament berühmte Model war kurz nach der Festnahme gegen Kaution freigelassen worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
"Otto ist ein Mann für heute, morgen und übermorgen." Sagt sein Freund und Kollege Udo Lindenberg.
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Bei einer öffentlichen Veranstaltung in Niederbayern bezeichnete eine Referentin den Sänger Xavier Naidoo als Antisemiten. Der Musiker geht dagegen juristisch vor - und …
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Cathy Hummels gibt Urlaubstipp - doch die Reaktionen unter dem Post entgleiten völlig
Egal, was Cathy Hummels auf ihrer Instagram-Seite postet, es löst eine Flut von Kommentaren aus. Jetzt gab sie einen Restaurant-Tipp, doch die Fans thematisieren etwas …
Cathy Hummels gibt Urlaubstipp - doch die Reaktionen unter dem Post entgleiten völlig
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis
Die neue "Forbes"-Liste der am besten bezahlten Promis ist da. Floyd Mayweather hat sich auf Platz eins hochgeboxt. Die Drittplatzierte ist erst 20 Jahre alt.
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.