+
Britney Spears zeigt gern, was sie hat.

BH-Pflicht für Britney Spears

Los Angeles - Immer wieder verliert Britney Spears die Haltung. Vater Jamie Spears sorgt sich deshalb um ihr Image - und fordert, dass zumindest Britneys Brüste Haltung bewahren.

Britney Spears, die seit ihrem Zusammenbruch im Jahr 2007 unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie steht, darf das Haus künftig nur noch mit BH verlassen. Schuld daran ist Britneys Vater Jamie Spears, der die peinlichen Auftritte seiner Tochter satt hat und um ihr ohnehin schon angeknackstes Image fürchtet. Das berichtet der britische Online-Dienst "Showbizspy".

"Jamie hasst es, auf allen Fotos Britneys Nippel zu sehen, weshalb er ihr die BH-Pflicht auferlegt hat", zitiert der Online-Dienst einen Insider. Jamie Spears habe sogar die Bodyguards seiner Tochter angehalten, darauf zu achten, dass sie ihrer BH-Pflicht nachkommt. Einem Bodyguard, der sie trotzdem oben ohne außer Haus gelassen hatte, habe der 57-jährige Patriarch gar mit Kündigung gedroht!

bst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare