Britney Spears: Ärger über Werbeplakate

- New York - Pop-Star Britney Spears (25) konnte über Werbeplakate für eine Radiostation, die sie in äußerst unvorteilhaftem Licht zeigte, gar nicht lachen.

Der Radiosender WFLZ in Tampa (Florida) warb für seine Morgensendung mit einem Bild der kahl rasierten Popsängerin und den Slogans: "Vollkommen verrückt", "Schock-Therapie" und "Meldepflichtig". Spears' Anwälte drohten daraufhin mit einer Millionenklage wegen "beleidigender und nicht genehmigter kommerzielle Ausbeutung", wie die Klatschseite von "Thesmokinggun.com" schreibt. Daraufhin wurden die Werbeplakate wieder abmontiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscars 2017: Der Live-Ticker zum Glamour-Event des Jahres
Los Angeles - Die Welt fieber gespannt der Verleihung der Oscars 2017 entgegen. Wir berichten im Live-Ticker von der Oscar-Verleihung.
Oscars 2017: Der Live-Ticker zum Glamour-Event des Jahres
Neuer Look und neuer Name für "Ballermann 6"
Wenn die Urlaubssaison an Mallorcas Partymeile Playa de Palma im März eingeläutet wird, erwartet eingefleischte "Malle"-Fans eine Überraschung: Der "Ballermann 6" sieht …
Neuer Look und neuer Name für "Ballermann 6"
Hochschwangere Natalie Portman sagt Oscar-Teilnahme ab
Beim Lunch der Oscar-Nominierten Anfang Februar war Natalie Portman noch dabei. Die Preisverleihung selbst lässt sie aber jetzt wegen der Schwangerschaft sausen.
Hochschwangere Natalie Portman sagt Oscar-Teilnahme ab
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken

Kommentare