Britney Spears: Ärger über Werbeplakate

- New York - Pop-Star Britney Spears (25) konnte über Werbeplakate für eine Radiostation, die sie in äußerst unvorteilhaftem Licht zeigte, gar nicht lachen.

Der Radiosender WFLZ in Tampa (Florida) warb für seine Morgensendung mit einem Bild der kahl rasierten Popsängerin und den Slogans: "Vollkommen verrückt", "Schock-Therapie" und "Meldepflichtig". Spears' Anwälte drohten daraufhin mit einer Millionenklage wegen "beleidigender und nicht genehmigter kommerzielle Ausbeutung", wie die Klatschseite von "Thesmokinggun.com" schreibt. Daraufhin wurden die Werbeplakate wieder abmontiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Skandal-Rapperin Schwesta Ewa war acht Monate in Untersuchungshaft. Jetzt ist die 32-Jährige auf freiem Fuß und erregt in den sozialen Netzwerken mit einem Clip gleich …
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt

Kommentare