Britney Spears darf mit ihren Söhnen Weihnachten feiern

Los Angeles - Die Anwälte von Britney Spears (25) und ihrem Ex-Ehemann Kevin Federline (29) haben sich vor einem Gericht in Los Angeles auf eine Besuchsregelung für Weihnachten verständigt.

Dem Internetdienst "tmz.com" zufolge darf die Sängerin den ersten Weihnachtstag mit ihren beiden Söhnen Sean Preston (2) und Jayden James (1) verbringen. Den Thanksgiving-Feiertag in der vergangenen Woche hatten die Jungen mit ihrem Daddy verlebt. Weder Spears noch Federline waren persönlich anwesend, als das Gericht am Montag hinter verschlossenen Türen tagte.

Spears und ihr Ex-Mann streiten sich seit Monaten um die beiden Söhne. Nach einem vorübergehenden Entzug des Sorgerechts darf die Sängerin ihre Kinder nur zweimal pro Woche sehen und sie nur eine Nacht pro Woche in ihrem Haus behalten. Kürzlich hatte ein Richter auf Federlines Antrag ein Fahrverbot verhängt. Nun darf Spears nicht mehr selbst am Steuer sitzen, wenn ihre beiden kleinen Söhne im Auto dabei sind. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Hat der Schauspieler über das Ziel hinaus geschossen? 
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Der 2006 gestorbene Dokumentarfilmer „Crocodile Hunter“ Steve Irwin wird nachträglich mit einem Stern in Hollywood verewigt.
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Auf Wohnmessen ist heute schon das zu sehen, was in einigen Monaten oder in einem Jahr im Trend liegen wird. Auf der Tendence geht es daher schon um den nächsten Sommer …
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Boris Becker soll pleite sein, ein Gericht in London erklärte ihn für bankrott. Ob das wirklich stimmt, muss die Tennis-Legende nun selbst erklären.
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?

Kommentare