Britney Spears genießt ihr Privatleben

- London - Eine Reihe geplatzter Tourneeauftritte hat sich als segensreich für das Privatleben von US-Popsängerin Britney Spears (22) erwiesen. Wie die "News of the World" berichtet, hat sie plötzlich richtig viel Zeit, um mit ihrem künftigen Ehemann, dem Tänzer Kevin Federline (26), zusammen zu sein. An der bevorstehenden Hochzeit bestehe kein Zweifel mehr.

<P>"Seit sie Kevin getroffen hat, trinkt sie weniger und verzichtet auf viele Partys, um mit ihm zusammen zu sein", zitiert das Blatt eine Spears-Vertraute. Die wegen einer Knieverletzung gestrichenen Auftritte seien "ein Segen für die beiden": Außer der plötzlich vorhandenen Zeit hätten die beiden auch erst nach der Verletzung beschlossen, zu heiraten. Spears' erste Ehe im Januar dauerte nur 55 Stunden, bis die Sängerin sie annullieren ließ. Federline hat wegen der Liebe zu Spears seine bisherige Freundin verlassen, die in Kürze das zweite gemeinsame Kind erwartet.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare