Britney Spears und Isaac Cohen trennen sich

Romanze vorbei: - Los Angeles - Die Romanze zwischen Pop-Star Britney Spears (25) und Model Isaac Cohen (25) war nur von kurzer Dauer. Sie hätten sich "sehr freundschaftlich" getrennt, teilte Cohens Agentin, Brandi Lord, der US-Zeitschrift "People" mit.

Cohen gab Spears angeblich den Laufpass, weil die Sängerin und zweifache Mutter zu viel Trubel in ihrem Leben hat. "Sie sind beide sehr mit ihrer Karriere beschäftigt", erklärte Lord diplomatisch. Die beiden hätten allerdings "Spaß" miteinander gehabt, führte sie weiter aus.

Das Vergnügen hatte Anfang Januar begonnen. Die beiden wurden zusammen in vielen Hot-Spots in Los Angeles gesichtet. Sie jetteten auch gemeinsam nach Las Vegas, wo sie eine Luxusvilla für 40 000 Dollar pro Nacht bezogen. Es war Spears' erste "Beziehung" nach der Trennung von Ehemann Kevin Federline, mit dem sie sich derzeit um das Sorgerecht für die gemeinsamen Söhne Jayden James und Sean Preston streitet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscars 2017: Der Live-Ticker zum Glamour-Event des Jahres
Los Angeles - Die Welt fiebert gespannt der Verleihung der Oscars 2017 entgegen. Wir berichten im Live-Ticker von der Oscar-Verleihung.
Oscars 2017: Der Live-Ticker zum Glamour-Event des Jahres
Neuer Look und neuer Name für "Ballermann 6"
Wenn die Urlaubssaison an Mallorcas Partymeile Playa de Palma im März eingeläutet wird, erwartet eingefleischte "Malle"-Fans eine Überraschung: Der "Ballermann 6" sieht …
Neuer Look und neuer Name für "Ballermann 6"
Hochschwangere Natalie Portman sagt Oscar-Teilnahme ab
Beim Lunch der Oscar-Nominierten Anfang Februar war Natalie Portman noch dabei. Die Preisverleihung selbst lässt sie aber jetzt wegen der Schwangerschaft sausen.
Hochschwangere Natalie Portman sagt Oscar-Teilnahme ab
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken

Kommentare