+
Schön und sexy postiert Britney Spears für die Kameras. Nun hat sie einen Sex-Videodreh zugelassen.

Britney Spears Ex-Lover bietet Sexvideo an

Paris Hilton hat es bereits getan. Pamela Andersen auch. Nun hat auch Britney Spears den Dreh eines Sexvideos zugelassen. Nun verdirbt ihr das Sex-Video die Laune.

Ex-Paparazzo-Lover Adnan Ghalib, der mit Spears Ende 2007 eine heiße Affäre gehabt haben will, behauptet ein Sex-Video von sich und der Sängerin Britney Spears zu haben. Das berichtet die amerikanische Boulevardzeitung "The Sun". das Sexvideo soll in Ensenada in Mexiko aufgenommen worden sein. Dort verbrachten die Sängerin und der Promi-Fotograf einen Kurzurlaub. In dem Video soll Spears laut "Sun" nur mit einer pinken Perücke bekleidet sein und nach 20 Minuten Sex wirres Zeug daher reden. Der US-Radiosender "Kiss FM" veröffentlichte diese Bilder - angeblich von dem Sexvideo. Unter Bloggern sollen noch mehr Details bekannt sein.

Laut dieser Internetseite könnte das Sexvideo 6 Millionen Dollar wert sein. Zwei Millionen Dollar wurden offenbar schon geboten. Wie der Promiblogger berichtet versucht Ghalib bereits seit Monaten das Video zu verkaufen - aber keiner will es anscheinend.

Britney Spears ist nicht die einzigste Prominente von der Sex-Videos in die Öffentlichkeit gelangen. Bild.de listet einige solcher Prominente auf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Es ist "Rosinenmontag". Für die Erstsemester ist das ein besonderer Tag, der auch mit besonderen Ritualen begangen wird.
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Nach Filmproduzent Harvey Weinstein sieht sich auch der US-Regisseur James Toback Vorwürfen sexueller Übergriffe ausgesetzt.
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich
Lange Zeit schien die Parfümeriekette Douglas auf dem deutschen Markt fast unangreifbar. Doch jetzt bringen neue Wettbewerber wie Zalando, Sephora und Otto frischen Wind …
Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich

Kommentare