Britney Spears' Vater bleibt bis mindestens Ende Juli ihr Vormund

New York/Los Angeles - Britney Spears' Vater Jamie (54) bleibt für mindestens fünf weitere Monate der Vormund für seine psychisch angeschlagene Tochter. Ein Richter in Los Angeles bestätigte ihn am Mittwoch (Ortszeit) bis zum 31. Juli als Rechtsvertreter der 26-jährigen Pop-Sängerin, wie US-Medien berichten.

Jamie Spears hat zusammen mit einem Anwalt seit Februar die Verantwortung für das Millionenvermögen seiner Tochter. Die Vormundschaft war zunächst bis zum 10. März befristet.

Britney Spears war entmündigt worden, nachdem sie im Januar zweimal in eine psychiatrische Klinik in Los Angeles gebracht werden musste. Sie verlor danach vor Gericht das Besuchsrecht für ihre Söhne Jayden James (1) und Sean Preston (2). Ex-Mann Kevin Federline (29) hat das alleinige Erziehungsrecht. Anfang Februar besuchte Spears ihre Kinder mit Zustimmung Federlines und unter Aufsicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Das Jurorinnen-Karussel dreht sich weiter: Für Victoria Swarovski ist nach nur einer Staffel beim „Supertalent“ schon wieder Schluss. Eine Nachfolgerin steht noch nicht …
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester
Die Tragödie von Manchester hat auch Céline Dion tief bewegt. Bei einem Konzert in Leeds gedachte sie der Opfer mit rührenden Worten.
Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester

Kommentare