+
US-Sängerin Britney Spears hat mit einem Musikvideo die Behörden in einem Londoner Stadtbezirk erzürnt. Der Gemeinderat von Hackney bezeichnete das Video als geschmacklos.

Britney Spears verärgert Londoner Behörden

London - US-Sängerin Britney Spears hat mit einem Musikvideo die Behörden in einem Londoner Stadtbezirk erzürnt. Der Gemeinderat von Hackney bezeichnete das Video als geschmacklos.

Die Behörden im Bezirk Hackney, der von den Ausschreitungen im vergangenen Monat betroffen war, sind darüber verärgert, dass Spears in der Gegend ein Video drehte, in dem sie ein Geschäft ausraubt und eine Waffe schwingt. Das Video für ihre Single “Criminal“ drehte Spears als sie diesen Monat in Großbritannien auf Tournee war. Der Gemeinderat von Hackney bezeichnete das Video als geschmacklos. Die Beamten hätten den Videodreh zwar genehmigt, hieß es am Montag. Sie seien aber nicht damit einverstanden gewesen, dass “eine Waffennachbildung am Drehort benutzt wurde“.

Die schönsten Frauen der Welt

Die schönsten Frauen der Welt

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Paul McCartney kündigt neues Album an
Wenn eine Pop-Legende wie Paul McCartney Geburtstag feiert, erwartet man als Fan nicht unbedingt selbst ein Geschenk. Doch diesmal, zum 76. des Ex-Beatles, kommt es so: …
Paul McCartney kündigt neues Album an
Ariana Grande und Pete Davidson sind verlobt
Haben sie sich verlobt - oder doch nicht? Tagelang gab es Wirbel um Ariana Grande und Pete Davidson. Er hat es nun bestätigt.
Ariana Grande und Pete Davidson sind verlobt
Seltene Aufnahmen: So haben Sie Helene Fischer wohl noch nie gesehen
Helene Fischer kennt man eigentlich nur mit makellosem Make-up und perfekt gestylt. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlager-Queen ungeschminkt aussieht.
Seltene Aufnahmen: So haben Sie Helene Fischer wohl noch nie gesehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.