+
Als sie wieder aus dem Meer hinaus wollte, habe sie die Kraft der etwa zwei Meter hohen Wellen zu spüren bekommen, so Spears.

Angst um ihr Leben

Britney Spears: Beinahe auf Hawaii ertrunken

Berlin - Britney Spears („Oops! ... I Did It Again“, „Womanizer“) wäre nach eigenen Angaben bei ihrem Hawaii-Urlaub vor einigen Wochen fast ertrunken.

„Ich bin rausgeschwommen und dachte, das Meer wäre wie ein Wellenbad, so schön und erfrischend“, erzählte die 34-jährige Sängerin am Mittwoch dem britischen Radiosender „BBC Radio 1“.

Als sie wieder hinaus wollte, habe sie die Kraft der etwa zwei Meter hohen Wellen zu spüren bekommen. „Ich wurde etwa fünf Minuten lang unter Wasser gezogen“, sagte sie. „Ich bin wirklich fast ertrunken.“ Sie habe noch gehofft, ihre Security würde sie retten. Letztlich habe sie sich aber selbst aus der Brandung befreien müssen. Am Freitag veröffentlicht die Pop-Sängerin ihr neues Album „Glory“.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Nach Sex-Video: Pietro Lombardi postet wütendes Statement
Köln - Pietro Lombardi muss zur Zeit einiges verkraften. Da kann ein bisschen Ablenkung nicht schaden. Nach einigen heißen Gerüchten stellt Pietro jetzt klar, wie es um …
Nach Sex-Video: Pietro Lombardi postet wütendes Statement
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"

Kommentare