Britney Spears zurück im Studio

- Los Angeles - Popstar Britney Spears (20) hat ihre mehrmonatige Plattenpause beendet und arbeitet an ihrem vierten Album. Es sei "richtig cool" wieder im Studio zu sein, sagte die Sängerin dem Online-Dienst "Launch.com". Allerdings wollte sie nicht verraten, mit welchen Künstlern sie zusammenarbeitet.

<P>Es gibt Gerüchte, wonach Spears mit Robbie Williams gemeinsam Musik machen will. Nach dem Ende ihrer "Dream within a Dream"-Tour im Juli hatte sich Spears eine lange Sommerpause gegönnt. Ihr letztes Album "Britney" kam im November vorigen Jahres heraus.</P><P>Indiskrete Enthüllung dagegen ärgert den Superstar</P><P>Genau 100 Dollar hat es sich Popsängerin Britney Spears (20) kosten lassen, den Angestellten eines New Yorker Luxushotels ihre ganze Verachtung spüren zu lassen. Ein Mitarbeiter des Fitnesszentrums hatte einer Zeitung mitgeteilt, Spears sei "nicht naturblond". Er habe nämlich, als Spears sich splitternackt massieren ließ, Haare der Sängerin gesehen, die normalerweise den Blicken der Öffentlichkeit entzogen sind. Und die seien sehr dunkel und nicht blond. Wie der "Mirror" berichtet, schickte Spears dem indiskreten Helfer aus dem Fitness-Raum ganz souverän einen 100-Dollar-Schein. Beigeheftete Notiz: "Vielleicht habe ich Ihnen ja nicht genug Trinkgeld gegeben."<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare