+
Britney-Fans in Moskau vor dem Konzert

Britney-Tourauftakt: Viele Sitze blieben leer

Moskau - Britney Spears (29) hat in St. Petersburg ihre Europa-Tour “Femme Fatale“ begonnen, die sie am 18. Oktober auch nach Köln führt.

In der Halle, in die bis zu 12 000 Zuschauer passen, seien am Donnerstagabend aber viele Sitze leergeblieben, berichteten russische Medien am Freitag. Grund seien womöglich die recht hohen Eintrittspreise von bis zu 200 Euro gewesen, vermuteten Musikkritiker. Die Show selbst wurde als gelungen bezeichnet. Laut Tour-Kalender geht die Europa-Tour am 9. November in Lissabon zu Ende. Bis dahin soll es jetzt noch 25 Konzerte geben.

Spears habe sich während des Konzerts in St. Petersburg, Russlands zweitgrößter Stadt, etwa zehnmal umgezogen, auf der Bühne hätten 50 Tonnen Ausrüstung aus 23 Trucks gestanden, hieß es in russischen Medien. Die Sängerin habe sowohl ältere Hits als auch Songs ihres aktuellen Albums geboten, berichtete die Zeitung “Komsomolskaja Prawda“. Aufmerksamer Beobachter der Show sei Vater Jamie gewesen.

An diesem Samstag tritt die amerikanische Pop-Diva in Moskau auf. Danach geht es zunächst nach Kiew, Budapest und Zagreb. Am 3. Oktober folgt dann Spears' Auftritt in Zürich.

dpa

Nackte Haut und Pop: Die heißesten Fotos

Nackte Haut bei Popstars

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscars 2017 enden mit Riesen-Panne
Los Angeles - „Moonlight“ - nicht „La La Land“, wie Warren Beatty zuerst vorlas - ist bei den Oscars 2017 als bester Film ausgezeichnet worden. Unser Live-Ticker zum …
Oscars 2017 enden mit Riesen-Panne
Besser Nagellackentferner ohne Aceton nehmen
Gepflegte Fingernägel machen immer einen guten Eindruck. Damit das auch so bleibt, muss der Nagellack regelmäßig gewechselt werden. Doch welchen Entferner sollte man …
Besser Nagellackentferner ohne Aceton nehmen
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
New York - Bekannt war er aus „Apollo 13“ und dem Katastrophenfilm „Twister“. Jetzt ist der US-Schauspieler Bill Paxton unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken

Kommentare