+
Brittany Murphy wurde 32 Jahre alt.

Brittany Murphy: Angehörige glauben an natürlichen Tod

Los Angeles - Die Angehörigen der im vergangenen Monat gestorbenen Brittany Murphy gehen von einem natürlichen Tod der Schauspielerin aus.

Die Mutter Sharon Murphy und Witwer Simon Monjack sagten der Nachrichtenagentur AP, Murphy habe weder illegale Drogen noch Alkohol konsumiert. Der Star in Filmen wie “Clueless - Was sonst!“, “Durchgeknallt“ und “8 Mile“ war am 20. Dezember überraschend in Los Angeles gestorben.

Brittany Murphy: Ihr Leben in Bildern

Brittany Murphy: Ihr Leben in Bildern

Lesen Sie auch:

Brittany Murphy: War eine Grippe schuld?

Schock: Brittany Murphy (32) tot

Murphy und Monjack erklärten, sie warteten weiter auf die Ergebnisse der offiziellen Untersuchung, die auch die Spekulationen beenden würden, dass verschreibungspflichtige Medikamente den Tod der 32-Jährigen verursacht hätten. Monjack sagte, einige der Medikamente, die im gemeinsamen Haus des Paars gefunden wurden, hätten ihm gehört. Es sei bekannt gewesen, dass Murphy Probleme mit einer Herzklappe gehabt habe, doch die Ärzte hätten ihr ein “langes und gesundes Leben“ prophezeit. Monjack und Murphy erklärten, sie planten für Ende Februar eine Gedenkveranstaltung für Murphy. Noch seien aber nicht alle Details geklärt.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare