+
Schön: Brooklyn Decker

Brooklyn Decker: Lieber fit statt dürr

Berlin - US-Model Brooklyn Decker nimmt ihren Beruf von der sportlichen Seite. Anstatt auf fragwürdige Fastenkuren schwört die letztjährige "sexiest woman alive" auf Training.

Weil sie nicht dem „Typ des kindlichen, mageren Models“ entsprach, habe ihr jemand eine Fastenkur mit Säften empfohlen, sagte die 25-Jährige der „Berliner Morgenpost“ (Sonntagausgabe). Ihr Vater habe ihr die Flausen aber rasch ausgetrieben. „Ich hörte mit dem bescheuerten Saftfasten auf und begann zu trainieren wie ein Athlet, weil das meinem Körper entspricht.“

Die Ehefrau des Tennisspielers Andy Roddick wurde 2011 vom "Esquire"-Magazin zur "Sexiest Woman Alive" gewählt.

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Decker hat unterem schon für Victoria's Secret und die legendäre Bademoden-Ausgabe der "Sports Illustrated" gemodelt. Seit drei Jahren taucht sie in verschiedenen Nebenrollen auf der Kino-Leinwand auf, zuletzt im Actionfilm "Battleship" an der Seite von Sängerin Rihanna. Ab dem 16. August ist sie in der Kinokomödie „Was passiert, wenn's passiert ist“ mit Cameron Diaz zu sehen.

dapd/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hemd rein oder raus: Wie der Mann das aktuell trägt
Rein oder raus - ob das Hemd in der Hose oder darüber getragen werden sollte, ist eine der wenigen Modefrage, die sogar männliche Modemuffel interessiert. Die Antwort …
Hemd rein oder raus: Wie der Mann das aktuell trägt
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand

Kommentare