+
Mel Brooks, der amerikanische "König der Komödie"  

Mel Brooks erhält Preis für sein Lebenswerk

Los Angeles - Er ist der „König der Komödie“ in den USA. Deshalb wird Komiker Mel Brooks vom Amerikanischen Filminstitut AFI für sein Lebenswerk geehrt.

Der gebürtige New Yorker erhält die Auszeichnung am 6. Juni während einer Gala in Los Angeles, wie die Organisation am Freitag mitteilte. Der 86-Jährige ist einer von nur 14 Menschen, die einen Oscar, Emmy, Grammy und Tony Award gewonnen haben. Etliche seiner Preise verdankt Brooks seiner Satire „Frühling für Hitler“ („The Producers“). Einem breiten Publikum ist er durch seine Persiflagen auf Filmgenres ("Der wilde wilde Westen", "Young Frankenstein", "Silent Movie", "Höhenkoller", "Spaceballs", "Robin Hood - Helden in Strumpfhosen", "Dracula - Tot aber glücklich", "Mel Brooks - Die verrückte Geschichte der Welt") bekannt geworden.

Der AFI-Preis für das Lebenswerk wird seit 1973 verliehen. Zu den Geehrten zählen Orson Welles, Alfred Hitchcock, Elizabeth Taylor, Steven Spielberg und zuletzt Morgan Freeman sowie Shirley MacLaine.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Diana die Prinzen prägte - das sagen William und Harry über ihre Mutter
Jahrelang haben sie das Thema eigentlich nie angesprochen. Doch heuer, zum 20. Todestag von Diana haben die Prinzen William und Harry offen wie nie über ihre Mutter und …
Wie Diana die Prinzen prägte - das sagen William und Harry über ihre Mutter
Schock und Entsetzen: Sarg von Michael Jackson leer
Schock fuer die Fans von Michael Jackson. Der Sarg im Mausoleum, in der der King of Pop beigesetzt wurde, ist leer.
Schock und Entsetzen: Sarg von Michael Jackson leer
Lidstrich mit flüssigem Eyeliner steht den wenigsten Frauen
In manchen Fällen muss es nicht zwingend das Außergewöhnliche sein, sondern das Gewöhnliche tut es auch. Bei Eyelinern sollte man beispielsweise eher dem festen Kajal …
Lidstrich mit flüssigem Eyeliner steht den wenigsten Frauen
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Das Leben des Tigerbabys Elsa hing am seidenen Faden, nachdem es von seiner Mutter nicht angenommen worden war. Menschliche Pflege in einer Wohnung ersetzte Mutterliebe. …
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt

Kommentare