+
Plant Bruce Willis eine Klage gegen Apple

Bizarrer Erbstreit

Bruce Willis legt sich mit Apple an

Los Angeles - Der Schauspieler Bruce Willis erwägt angeblich, gegen den Großkonzern Apple vor Gericht zu ziehen. Der Grund: Seine iTunes-Musiksammlung. Die will Willis nämlich vererben.  

Mit "Stirb langsam" wurde Brue Willis weltbekannt. Nun scheint sich der Schauspieler auch im realen Leben Gedanken um seine Sterblichkeit zu machen. Der begeisterte Musiker plant laut der Boulevardzeitung "The Sun", seine über iTunes erworbenen Musikstücke an seine drei Töchter zu vererben. Das ist aber laut den Geschäftsbedingungen von Apple nicht möglich, da die Musikstücke demnach nur "geliehen" werden.

Angeblich soll Willis planen, eine Stiftung zu gründen, die seine Downloads verwalten soll, um diese Regelung zu umgehen. Die Musikbücherei des Schauspielers soll unter anderem Klassiker von den Beatles bis zu Led Zeppelin umfassen.

Auch erwägt der Action-Star anscheinend rechtlich Schritte gegen Apple, um mehr Rechte für die Nutzer zu erstreiten. 

Alllerdings lässt eine Twitter-Nachricht von Willis Frau Emma Heming-Willis Zweifel an dem Bericht aufkommen. Sie zwitscherte: "Diese Geschichte ist nicht wahr."

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Shia LaBeouf („Transformers“) war im Juli festgenommen worden, jetzt musste sich der US-Filmstar vor Gericht vor seine Taten verantworten. 
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn

Kommentare