+
Plant Bruce Willis eine Klage gegen Apple

Bizarrer Erbstreit

Bruce Willis legt sich mit Apple an

Los Angeles - Der Schauspieler Bruce Willis erwägt angeblich, gegen den Großkonzern Apple vor Gericht zu ziehen. Der Grund: Seine iTunes-Musiksammlung. Die will Willis nämlich vererben.  

Mit "Stirb langsam" wurde Brue Willis weltbekannt. Nun scheint sich der Schauspieler auch im realen Leben Gedanken um seine Sterblichkeit zu machen. Der begeisterte Musiker plant laut der Boulevardzeitung "The Sun", seine über iTunes erworbenen Musikstücke an seine drei Töchter zu vererben. Das ist aber laut den Geschäftsbedingungen von Apple nicht möglich, da die Musikstücke demnach nur "geliehen" werden.

Angeblich soll Willis planen, eine Stiftung zu gründen, die seine Downloads verwalten soll, um diese Regelung zu umgehen. Die Musikbücherei des Schauspielers soll unter anderem Klassiker von den Beatles bis zu Led Zeppelin umfassen.

Auch erwägt der Action-Star anscheinend rechtlich Schritte gegen Apple, um mehr Rechte für die Nutzer zu erstreiten. 

Alllerdings lässt eine Twitter-Nachricht von Willis Frau Emma Heming-Willis Zweifel an dem Bericht aufkommen. Sie zwitscherte: "Diese Geschichte ist nicht wahr."

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Echo-Eklat: Helene Fischer schweigt weiter - Sponsor springt ab
Äußert sich Helene Fischer zum Echo-Eklat 2018? Noch schweigt die Schlager-Queen. Andere Größen im Musikgeschäft haben hingegen eine klare Meinung.
Echo-Eklat: Helene Fischer schweigt weiter - Sponsor springt ab
Heidi Klum oben ohne - viele Fans sind entsetzt: „Sieht schrecklich aus“
Heidi Klum präsentiert sich ungewöhnlich mutig, doch nicht alle ihrer Fans sind von ihrer Oben-Ohne-Show begeistert.
Heidi Klum oben ohne - viele Fans sind entsetzt: „Sieht schrecklich aus“
Krasses Übergewicht: So sieht Charlize Theron jetzt nicht mehr aus
Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (42) hat für ihren neuen Film „Tully“ nach eigenen Angaben über 20 Kilogramm zugenommen. Das war aber gar nicht so einfach.
Krasses Übergewicht: So sieht Charlize Theron jetzt nicht mehr aus
Ponyfransen statt Botox: Rosanna Arquette über das Altern
Das Älterwerden fällt Rosanna Arquette nicht ganz leicht. Aber mit der richtigen Frisur lässt sich vieles hinbiegen.
Ponyfransen statt Botox: Rosanna Arquette über das Altern

Kommentare