+
Carla Bruni soll für Woody Allen spielen.

Bruni soll für Woody Allen spielen

Cannes - Die Frau des französischen Präsidenten, Carla Bruni, soll im nächsten Film von US-Regisseur Woody Allen mitspielen. Die Wirtschaftskrise könnte sie allerdings daran hindern.

US-Filmregisseur Woody Allen freut sich auf die Zusammenarbeit mit Frankreichs First Lady Carla Bruni-Sarkozy (42). “Sie ist einzigartig, sie ist sehr entspannt und nett und einfach sehr menschlich“, schwärmte der 74-Jährige am Sonntag bei den Filmfestspielen in Cannes. Nur eine weltweite Krise werde sie wohl davon abhalten, im nächsten Woody Allen Film mitzuspielen, sagte Allen. “Sie ist schließlich die Frau des Präsidenten und hat viele andere Verpflichtungen.“

Doch er gehe davon aus, dass das Ex-Model dabei sei, wenn er die Romanze unter anderem in Paris drehe. Am Samstag hatte Allens “You Will Meet A Tall Dark Stranger“ in Cannes Premiere gefeiert. Darin geht es mal wieder um die Suche nach dem Glück, dass allerdings nur die finden, die sich Illusionen hingeben. Der Film mit Naomi Watts, Josh Brolin, Anthony Hopkins und Antonio Banderas läuft in Cannes außer Konkurrenz und soll im Herbst in die deutschen Kinos kommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
Kandidatenwechsel vor dem nationalen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest: Gegen einen Sänger aus Dortmund wurde Anklage erhoben.
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare