+
Die deutsche Schauspielerin Romy Schneider ("Sissy", "Das Mädchen und der Kommissar") im Jahr 1980.

"Sie hat mich verlassen. Sie war der Star."

Bruno Ganz erinnert sich an Affäre mit Romy Schneider

Gerüchte über eine Affäre von Romy Schneider mit dem Schauspielkollegen Bruno Ganz gab es seit langem - nun hat der 74-jährige Schweizer sie bestätigt.

"Ich glaube, unsere Geschichte hat ungefähr ein Jahr gedauert", sagte Ganz, der damals ein aufstrebender Theaterschauspieler war, der "Bild am Sonntag". "Es muss Anfang der 70er-Jahre gewesen sein: Romy war immer viel unterwegs, unsere Zeit spielte sich zwischen Hamburg, Berlin und Paris ab." Nach etwa einem Jahr habe Romy Schneider die Affäre telefonisch beendet: "Sie hat mich verlassen. Sie war der Star."

Der Schauspieler, der zum Zeitpunkt der Beziehung schon mit seiner Frau Sabine verheiratet war, erinnerte sich in dem Interview an die facettenreiche Persönlichkeit des Weltstars: "Romy war eine liebevolle, oft auch sehr fröhliche Person", sagte Ganz. "Allerdings kippten diese Phasen leicht ins Gegenteil. Es wurde Melancholie daraus, und sie vergaß ihren Selbstwert, verlor ihn oft sogar ganz."

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So soll Sarahs Traummann sein: Beim Aussehen von Mr X überrascht sie
Männerwelt aufgepasst: Sängerin Sarah Lombardi wünscht sich einen Partner an ihrer Seite. Jetzt verrät sie, welche Erwartungen sie von ihrem zukünftigen Partner hat.
So soll Sarahs Traummann sein: Beim Aussehen von Mr X überrascht sie
Margrethe II. dankt für Wärme und Mitgefühl
Der Tod ihres Mannes Prinz Henrik hat die dänische Königin und ihre Familie tief bewegt. Umso mehr habe sie sich über die große Anteilnahme der dänischen Gesellschaft …
Margrethe II. dankt für Wärme und Mitgefühl
Stretch-Stiefeletten zu langen Stoffhosen tragen
Mit dicken Winterboots ins Büro zu gehen - das kann nicht nur zu warm, sondern auch unpassend sein. Eine ideale Alternative sind Stretch-Stiefeletten. Sie verstecken …
Stretch-Stiefeletten zu langen Stoffhosen tragen
Sohn von Prinzessin Stéphanie hat sich verlobt
Monacos Fürstenfamilie kann sich auf ein Hochzeitsfest freuen: Der Sohn von Prinzessin Stéphanie, Louis Ducruet (25), will seine Freundin Marie Chevallier heiraten.
Sohn von Prinzessin Stéphanie hat sich verlobt

Kommentare