+
Der kanadische Sänger Bryan Adams.

So nennt er aber nicht jeden

Das ist Bryan Adams liebstes deutsches Wort

Berlin - Der kanadische Rocksänger Bryan Adams ist seit Jahren immer wieder in Deutschland unterwegs und will sich nun auch hier niederlassen. Er verrät was er am liebsten auf Deutsch sagt.

Der kanadische Musiker Bryan Adams (56) hat ein deutsches Lieblingswort: Schatzi. „So nenne ich jeden, der nett zu mir ist“, sagte der Rocksänger in einem Interview der „Berliner Zeitung“ (Samstag). Er spreche aber nur wenige Worte Deutsch, die nicht für eine Konversation reichten. „Das ist etwas peinlich, wo ich nun schon so viele Jahre in Deutschland unterwegs bin.“ Von Berlin ist Adams sehr angetan. „Ich kann nur sagen, dass ich wirklich alles, was ich von Berlin kenne, mag.“ Er könne sich gut vorstellen, Neu-Berliner zu werden. Adams lebt in London.

Der Sänger lässt im östlichen Berliner Ortsteil Oberschöneweide eine Fabrikhalle umbauen. Dort entstehen nach seinen Worten Apartments, die vermietet werden sollen. Das Gebäude solle vielfältig genutzt werden. Wenn jemand dort eine Galerie eröffnen möchte, sei auch dieses möglich. Und er werde dort mit seiner Zeitschrift „Zoo Magazine“ einziehen.

Die Eröffnung in Oberschöneweide werde „ganz still und heimlich“ sein, sagte Adams. „Das ist mein Stil. Die Marktschreierei können andere besser als ich.“ Der Sänger und Gitarrist hatte im Oktober sein neues Album „Get Up!“ veröffentlicht.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Die WDR-Comedyserie „Dittsche“ brachte ihm deutschlandweite Bekanntheit. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler Franz Jarnach, Alias „Schildkröte“, gestorben.
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare