+
Bryan Adam machte in letzter Zeit als Fotograf auf sich aufmerksam.

Bryan Adams wird zum zweiten Mal Vater

Los Angeles - Der kanadische Rocksänger Bryan Adams (53) ist zum zweiten Mal Vater geworden. Auch der ausgefallene Name des Promi-Kindes wurde schon verraten.

Der „Summer of '69“-Star und seine Partnerin Alicia Grimaldi hätten diese Woche erneut eine Tochter bekommen, sagte ein Sprecher des Stars „People.com“ am Freitag. Die Kleine soll Lula Rosylea heißen. Das Paar hat bereits eine Tochter - die 22 Monate alte Bunny.

„Lula Rosylea hat entschieden in der Teestunde anzukommen“, zitiert das Magazin Adams. Rosylea sei in einem Teil Londons eine umgangssprachliche Bezeichnung für „eine Tasse Tee“. Der Name Lula komme von Gene Vincents Lied „Be-Bop-A-Lula“. Der Sänger verkündete die Geburt seiner zweiten Tochter auch via Twitter. Zuletzt hatte Adams als Fotograf auf sich aufmerksam gemacht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schreckliche Details: Mode-Ikone Otto Kern soll auf tragische Weise gestorben sein
Der als Hemdenkönig bekannt gewordene Unternehmer und Designer Otto Kern ist im Alter von 67 Jahren in Monaco gestorben. Jetzt gibt es neue Details zu den Umständen.
Schreckliche Details: Mode-Ikone Otto Kern soll auf tragische Weise gestorben sein
Designer Otto Kern ist tot - Trauer in der Modewelt
Er war Mode-Legende und Jetset-König: Otto Kern. Jetzt ist der frühere Designer und Unternehmer mit 67 Jahren in seiner Wahlheimat Monaco gestorben. Kollegen würdigen …
Designer Otto Kern ist tot - Trauer in der Modewelt
Lebensgefahr: DSDS-Dauerkandidat Menderes vier Stunden notoperiert
Drama um DSDS-Dauerkandidat Menderes Bağcı: Der 33-jährige Entertainer musste vor einigen Tagen notoperiert werden. Es soll sogar Lebensgefahr bestanden haben.
Lebensgefahr: DSDS-Dauerkandidat Menderes vier Stunden notoperiert
Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte
Atomwaffen, Rechtsextremismus oder Kindersoldaten - Wolfgang Niedecken ist ein Künstler, der sich einmischt. Jetzt wird der BAP-Sänger geehrt.
Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte

Kommentare