+
Dieses Twitter-Foto soll das Auto zeigen, in dem Ferrys Sohn saß.

Nach schwerem Autounfall

Bryan Ferry bangt um das Leben seines Sohnes

London - Schocknachricht zu Weihnachten für Popstar Bryan Ferry (69). Sein Sohn Merlin (24) liegt nach einem schweren Autounfall auf der Intensivstation. Sein Zustand ist kritisch.

Der britische Sänger Bryan Ferry (69).

Der 24-Jährige ist nach Informationen der BBC in einen schweren Autounfall verwickelt worden. Er werde im Krankenhaus behandelt, sein Zustand sei kritisch, berichtete der Sender. Die Polizei bestätigte den Crash am Montagabend, nannte jedoch keine Namen. Auf Twitter wurde ein Foto vom Unfallort geteilt.

Otis, der zweite Sohn des britischen Starsängers („Let's Stick Together“), bedankte sich auf dem Kurznachrichtendienst bei den Feuerwehrleuten. „Danke, dass ihr meinen Bruder befreit habt, aus etwas, das nur noch wie eine zermanschte Blechbüchse aussieht“, schrieb Otis Ferry. „Jetzt beten wir alle.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ed Sheeran kommt unter die Haube: "Wir sind sehr glücklich und verliebt“
Der britische Popstar und Sänger Ed Sheeran wird seine Freundin heiraten. Das gab der 26-Jährige über Instagram bekannt.
Ed Sheeran kommt unter die Haube: "Wir sind sehr glücklich und verliebt“
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
"Sie haben bestimmt genug Toaster", schreibt der britische Komiker Russel Brand in seiner Online-Petition. Seine Forderung, Prinz Harry ein Gebäude für eine …
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
Das dritte Kind von Kim Kardashian und Kanye West heißt "Chicago". Entertainerin Kardashian gab den Namen der neugeborenen Tochter auf ihrer Webseite bekannt.
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Eine Überdosis an Medikamenten ist die Ursache für den Tod des Musikers Tom Petty im Oktober vergangenen Jahres. Das hat der zuständige Chefpathologe nun mitgeteilt.
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis

Kommentare