+
Michael Bublé (M.) zeigt sich an Weihnachten in Geberlaune.

Bublé verschenkt an Weihnachten Millionen

Hamburg - Der kanadische Sänger Michael Bublé (36) zeigt sich an Weihnachten großzügig und verteilt Millionen aus seinen Einnahmen an seine Familie. Wie er dieses Handeln begründet:

“Wieso sollte ich auf Millionen sitzen und zuschauen, wie sich die Menschen, die ich liebe, abrackern“, sagte er im Interview des “Kulturspiegel“, einer Beilage des Nachrichtenmagazins “Der Spiegel“. “Beim ersten Mal waren alle noch baff. Aber das hat sich gelegt, alle haben sich mittlerweile daran gewöhnt und warten auf den warmen Regen. Meine Schwestern arbeiten längst nicht mehr und kümmern sich um ihre Kinder.“

Deshalb gebe es auch nie Streit mit Eltern oder Geschwistern. “Die sind nun alle reich, also gibt es keinen Neid.“ An Weihnachten treffe sich die ganze Familie in seinem Haus. Bublé freut sich auf das Weihnachtsfest: “Menschen, die Weihnachten nicht mögen, sind zynisch“, sagte der Sänger, dessen neues Album “Christmas“ zum Weihnachtsgeschäft erscheint. “Selbstverständlich ist Weihnachten ein gewaltiges Geschäft. Aber, und das ist der Punkt: Weihnachten macht gewaltigen Spaß, egal, wie alt man ist.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded

Kommentare