+
Sandra Bullock hat ihren entlaufenen Hund wieder.

Bullock hat entlaufenen Hund wieder

Los Angeles - Drei Wochen musste sich Frauchen Sandra Bullock um ihren Pitbull-Mischling "Cinnabun" sorgen. Eine ehrliche Finderin fand die Hunde-Dame schließlich und gab sie zurück.

Große Freude für Hollywood-Star Sandra Bullock und Ehemann Jesse James: Nach dreiwöchiger Suche hat das Paar seinen entlaufenden Pitbull-Mischling “Cinnabun“ zurück. Wie der Internetdienst “Tmz.com“ am Mittwoch berichtete, hatte die Finderin im kalifornischen Long Beach die kleine Hündin auf einem Suchplakat erkannt und den rechtmäßigen Besitzer alarmiert. “Cinnabun“ sei nach ihrem Straßenleben recht verdreckt und abgemagert, aber ansonsten wohlauf, hieß es.

Oscar 2010: Die Nominierungen

Oscar 2010: Die Nominierungen

“Sieht so aus, als ob sie ein ziemliches Abenteuer hinter sich hat!“, schrieb James im Kurzmitteilungsdienst Twitter. Bullock und James hatten Ende Januar nach dem Verschwinden ihres neun Monate alten Hundes einen Tierdetektiv eingeschaltet und einen Finderlohn in Höhe von 5000 Dollar ausgesetzt. Bullock bekannte sich in einem Interview bei der Golden Globe Verleihung im Januar als große Hundeliebhaberin, die sich vor allem um herrenlose und kranke Vierbeiner kümmert. “Wo ich auch hingehe, kommen sie mit“, sagte sie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heidi Klum: „Ich glaube, ich habe mich gerade verlobt“
Model-Mama Heidi Klum schwebt ja gerade auf Wolke sieben mit ihrem 17 Jahre jüngeren Freund Tom Kaulitz. Nun sorgt sie mit einem Instagram-Posting für Wirbel - ist Klum …
Heidi Klum: „Ich glaube, ich habe mich gerade verlobt“
Musk entschuldigt sich bei Höhlentaucher
Eine peinliche Sache. Jetzt hat sich Elon Musk für seine Attacken gegen einen der Retter im Höhlendrama entschuldigt.
Musk entschuldigt sich bei Höhlentaucher
Iris Berben: Protest gegen AfD soll lauter werden
Die Schauspielerin Iris Berben setzt ihre Prominenz ein, um gegen rechte Parteien zu werben, die die Gesellschaft zum Kippen bringen könnten.
Iris Berben: Protest gegen AfD soll lauter werden
Sir David Attenborough hat Angst vor Ratten
Er hatte viele gefährliche Wildtiere vor der Kamera. Aber Angst hat Sir David Attenborough vor anderen Viechern.
Sir David Attenborough hat Angst vor Ratten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.