+
“Bully“ Herbig hatte zuerst Schwierigkeiten mit seinem Erfolg.

Herbig: "Mit 130 Sachen durch die Kurve"

München - "Der Schuh des Manitu" brachte Michael "Bully" Herbig einen Riesenerfolg. Warum der Schauspieler damit anfangs Schwierigkeiten hatte:

Schauspieler und Regisseur Michael “Bully“ Herbig hat sich vom Erfolg seines Filmes “Der Schuh des Manitu“ überrollt gefühlt. “Irgendwie war das, als ob man mit 130 Sachen durch die Kurve fährt“, sagte der 43-Jährige dem Magazin “Playboy“ laut Vorabmeldung vom Mittwoch. “Da muss man schon höllisch aufpassen, dass es einen nicht hinausträgt“.

Stars bei der Verleihung der goldenen Feder

Stars bei der Verleihung der goldenen Feder

Neue Projekte geht Herbig entspannt an. “Ich mache mich da nicht verrückt, denn bis jetzt ist mir immer noch was eingefallen“, sagte er. Ideen entwickle er häufig in der Gruppe und selten im “stillen Kämmerlein“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einzigartiges Jubiläum für Pop-Legende Billy Joel im New Yorker Madison Square Garden
Diese Marke hat vor ihm noch keiner geknackt: Billy Joel hat am Mittwoch sein 100. Konzert im New Yorker Madison Square Garden gegeben.
Einzigartiges Jubiläum für Pop-Legende Billy Joel im New Yorker Madison Square Garden
Amanda Seyfried spricht übers Muttersein und Wiedersehen mit ihrem Ex
Zehn Jahre haben Fans auf die Fortsetzung von Mamma Mia warten müssen. Vor der Filmpremiere spricht Amanda Seyfried im Interview über ihr erstes Jahr als Mutter und das …
Amanda Seyfried spricht übers Muttersein und Wiedersehen mit ihrem Ex
Dieses Foto zeigt: Prinz William hat sich seine Mutter zum Vorbild genommen 
Prinz William hat sich bei der Kindererziehung seine Mutter Lady Di zum Vorbild genommen, was auf einem Foto ganz deutlich zu erkennen ist. 
Dieses Foto zeigt: Prinz William hat sich seine Mutter zum Vorbild genommen 
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Jetzt spricht Sophia Thomallas Tätowierer 
Eigentlich sollte Sophia Thomallas Körper schon längst ein Helene-Fischer-Tattoo zieren. Doch Fehlanzeige. Nach der Moderatorin hat sich jetzt auch ihr Tätowierer dazu …
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Jetzt spricht Sophia Thomallas Tätowierer 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.