+
Chris de Burgh ist eigentlich ein netter Kerl

Trotz Reservierung geschlossen

de Burgh lästert über Bamberger Restaurant

Bamberg - Furchtbarer Service und ignorante Bedienungen: Sänger Chris de Burgh (63) hat schlechte Erfahrungen mit einem Restaurant in Bamberg gemacht. Und die behält er nicht für sich.

Auf seiner Facebook-Seite beschwerte er sich, bei seinem Besuch am Sonntag sei die Küche des Lokals trotz Reservierung bereits geschlossen gewesen. Die Mitarbeiter hätten zudem die Kunden ignoriert, mokierte sich de Burgh („The Lady In Red“), der nach Angaben seiner Münchner Agentur KBK selbst die Kommentare verfasst.

Der Sänger schlug ein wenig Training für die Bedienungen vor: „Lächeln, Augenkontakt und Höflichkeit ist nicht viel, was man lernen muss.“ Für sein Konzert am Mittwoch in Bamberg fragte er nach Hinweisen für gute Restaurants - bis zum Dienstagvormittag hatten mehr als 100 Fans ihr Mitleid bekundet oder Insider-Tipps gegeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare