+
Bushido hat nun Ärger wegen eines Liedtextes

Gewalt und Schwulenhass in einem Lied

Anklage gegen Bushido erhoben

Berlin - Gewaltfantasien und schwulenfeindliche Texte - wegen des Liedes „Stress ohne Grund“ ist Anklage gegen Bushido erhoben worden.

Jetzt ist es offiziell: Gegen den Rapper Bushido (34) ist in Berlin Anklage erhoben worden. Es geht um sein umstrittenes Lied „Stress ohne Grund“. Die Staatsanwaltschaft werfe dem Musiker Volksverhetzung, Beleidigung und Gewaltdarstellung vor, sagte am Freitag der Pressesprecher für Strafsachen, Tobias Kaehne, der Nachrichtenagentur dpa. Das Lied enthält Tötungs- und Gewaltfantasien sowie schwulenfeindliche Parolen. Es habe zahlreiche Strafanzeigen gegeben, sagte Kaehne.

Aus dem Büro des FDP-Bundestagsabgeordneten Serkan Tören hatte es bereits Mitte September geheißen, dass die Staatsanwaltschaft Klage beim Amtsgericht einreichen werde. Die Angaben bezogen sich auf einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Mittlerweile sei die Anklage auch Bushido zugestellt worden, sagte Gerichtssprecher Kaehne. Der Text des Liedes „Stress ohne Grund“ richtet sich zum Beispiel gegen Politiker - neben Tören hatte auch Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) Strafanzeige gestellt.

Die schlechtesten Vorbilder für Kinder

Die schlechtesten Vorbilder für Kinder

Das Amtsgericht Tiergarten entscheide nun, ob die Anklage auch zugelassen werde, erläuterte Kaehne. Das Lied steht bereits auf dem Index und gilt als gefährdend für Minderjährige. Nach Angaben der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien in Bonn wirkt der Inhalt des Liedes verrohend, regt zu Gewalt an und diskriminiert Frauen sowie Schwule.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare