+
Bushidos Beschwerde wurde Recht gegeben.

"Stress ohne Grund"

Urteil: Bushido-Song zu Unrecht auf Index

Münster - Der umstrittene Song „Stress ohne Grund“ des Rappers Bushido steht nach einer Gerichtsentscheidung zu Unrecht auf dem Index für jugendgefährdende Medien.

Das Oberverwaltungsgericht Münster gab am Mittwoch einer Beschwerde des Rappers in einem Eilverfahren statt. Die Indizierung sei rechtswidrig, weil die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien dabei nicht ausreichend geprüft habe, ob es sich um Kunst handele. Die Prüfer hätten zwischen den Belangen des Jugendschutzes und der Kunstfreiheit abwägen müssen. Die Bundesprüfstelle hatte das Musikvideo und die Musik-CD „NWA“ des Interpreten Shindy mit dem von Bushido geschriebenen Song 2013 auf den Index gesetzt, weil der Inhalt zu Gewalt anrege sowie Frauen und Schwule diskriminiere. (AZ: 19 B 463/14)

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jason Statham und Rosie Huntington-Whiteley sind Eltern
Der Action-Held und das Model sind seit 2016 verlobt. Jetzt sind die beiden zu dritt. Und einen Namen hat ihr Baby auch schon.
Jason Statham und Rosie Huntington-Whiteley sind Eltern
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot

Kommentare