+
Céline Dion trauert. Foto: Andre Pichette

Céline Dion - Bewegende Rede bei Trauerfeier für Ehemann

Las Vegas (dpa) - Sängerin Céline Dion (47) hat sich mit einer fast dreistündigen Trauerzeremonie in Las Vegas von ihrem Ehemann René Angélil verabschiedet. "Rene hat nie jemanden gehasst oder eine schlechte Meinung über jemanden gehabt", sagte die kanadische Musikerin bei der Feier am Mittwochabend.

"Zeit war für ihn sehr wertvoll. Er hat das Leben so sehr geliebt. Er liebte das Leben." Bei der Veranstaltung im Kolosseum des Hotels Caesar's Palace kamen Familie und Freunde zusammen, um sich an den Musikmanager zu erinnern. 

Dion kam im schwarzen, schulterfreien Kleid auf die Bühne und beendete ihre knapp 20-minütige Rede mit tränenerstickter Stimme: "René, ich liebe dich so sehr. Merci. Gute Nacht." 

Der Kanadier war Mitte Januar an Krebs gestorben, nur zwei Tage vor Dions Bruder Daniel. Angélil wurde in Montreal beerdigt. Er und Dion hatten jahrelang in Las Vegas gelebt, die Sängerin war regelmäßig mit ihrer Show im Caesar's Palace aufgetreten. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Sie war eine deutsche Diva und ein Multitalent: Margot Hielscher. Die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie …
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Shirin David erlebt einen echten Fan-Moment! Kein Wunder: Schließlich trägt Queen B hier das gleiche Dress wie sie. Wie die YouTuberin darauf reagiert und welches Kleid …
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl
Der Schauspieler hat sich auf der Bühne vom Klicken einer Kamera gestört gefühlt und den Fotografen angegriffen. Das kostet ihn jetzt 3000 Euro Bußgeld.
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl
So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis
Die Sonnenfinsternis hatte Amerika am Montag fest im Griff. Auch zahlreiche Stars ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Thomas Gottschalk will einen Gruß von Steve …
So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis

Kommentare