+
Caitlyn Jenner ist "Frau des Jahres". Foto: Jason Szenes

Caitlyn Jenner kann sich jetzt als Frau ausweisen

New York (dpa) - Der transsexuelle Celebrity-Star Caitlyn Jenner (66) kann sich endlich wieder ausweisen. "Vergangene Woche kam endlich mein Führerschein, mit Foto. Und es steht darauf, dass ich weiblich bin", sagte Jenner am Montagabend in New York.

Bei einer Gala wurde ihr von der Zeitschrift "Glamour" der Preis "Frau des Jahres" überreicht.

Ihre frühere Identität abzulegen fiel der 66-Jährigen nach eigenen Worten nicht leicht: "Bruce war ein guter Kerl, er gründete eine tolle Familie und zog wundervolle Kinder groß. Aber ich kann das Spiel nicht mehr mitspielen", sagte Jenner dem US-amerikanischen "Out"-Magazin. Das Interview wurde im September geführt, aber erst jetzt veröffentlicht.

Der frühere Zehnkampf-Olympiasieger Bruce Jenner hatte im Frühjahr verkündet, mit dem Leben als Mann abzuschließen. Den Wandel dokumentierte Jenner im US-Magazin "Vanity Fair" und einer eigenen TV-Doku. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare