+
Cameron Diaz hat beim Dreh zu ihrem neuen Film ihre Sehnsucht nach eigenen Kindern entdeckt.

Bald Babyalarm?

Cameron Diaz kann sich Adoption vorstellen

München - In ihrem neuen Film geht es um das Thema Schwangerschaft. Jetzt hat Schauspielerin Cameron Diaz wohl Muttergefühle entwickelt.

Schauspielerin Cameron Diaz kann sich sehr gut vorstellen, ein Kind zu adoptieren. Sie will unbedingt Kinder. „Aber ich kann das ja nicht übers Knie brechen. Es passiert, wenn's passieren soll. Ich würde auch adoptieren“, sagte die 39-Jährige in einem Interview mit der Zeitschrift „TV Today“ laut einer Vorabmeldung. Ums „Passieren“ geht es auch in ihrem neusten Film. „Was passiert, wenn's passiert ist“ lautet der Titel. Der Film ist ab dem 16. August im Kino zu sehen, es geht um Schwangerschaft.

Die Urlaubsziele der Stars

Starallüren kennt Diaz am Filmset nicht. „Nein, es geht nicht um mich bei einem Film. Es dreht sich in erster Linie um die Produktion. Wir verfolgen doch alle dasselbe Ziel“, fügte die Aktrice hinzu.

dapd

Die Urlaubsziele der Stars

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen Alessio beim …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Lily Collins spricht über Anorexie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorexie
„T2 Trainspotting“ feiert in Edinburgh Premiere
Edingburgh - Zwei Jahrzehnte nach der Veröffentlichung des Kultfilms „Trainspotting“ feierte die Fortsetzung „T2 Trainspotting“ nun in Edinburgh Premiere: Regisseur …
„T2 Trainspotting“ feiert in Edinburgh Premiere

Kommentare