+
Cameron Diaz ging mit einem Geparden auf Kuschelkurs.

Sie teilten sich ein Bett

Cameron Diaz: Kuschelstunde mit Gepard

Denham - Wenn ein Gepard zubeißt, gibt es kein Entrinnen mehr. Cameron Diaz ließ sich von dieser Gefahr nicht abschrecken - und nahm die gefährliche Wildkatze sogar mit ins Bett.

Dass die Welt von Hollywood-Schauspielern meist gar nicht so glitzernd und schillernd ist, wie es scheint, bewies jetzt Cameron Diaz. Wie das Online-Portal thesun.co.uk berichtet, musste die 40-Jährige für ihren neuen Film "The Counselor" ihren ganzen Mut zusammennehmen. Darin spielt sie eine Wildkatzen-Liebhaberin, die sich einen Geparden als Haustier hält. Und genau so einer schlich am Set im englischen Denham umher. Nach anfänglichen Schwierigkeiten schien sich Cameron aber irgendwann mit ihrem vierbeinigen Co-Darsteller angefreundet zu haben. "Als Cameron angefangen hat, mit dem Geparden zu arbeiten, stolzierte er herum, als würde ihm das Set gehören. Mittlerweile hat aber sie die Hosen an", erzählte ein Mitarbeiter.

Die gefährlichsten Stars im Internet

Die gefährlichsten Stars im Internet

Das war auch dringend notwendig, denn der Höhepunkt des Drehs hatte es in sich. Die Schauspielerin musste mit dem Geparden auf Tuchfühlung gehen - und sich mit ihm ein Bett teilen. "Die ausgebildeten Tiertrainer waren aber in nächster Nähe, falls es der Gepard übertreibt", versicherte der Insider.

Doch nicht nur Cameron blieb bei diesem Dreh hin und wieder die Luft weg. Auch um die Einrichtung des Hauses, in dem der Film entstand, musste sich die Crew Sorgen machen: "Das Gebäude ist blütenweiß und die Möbel eine Stange Geld wert, da ist also Potential für einen erheblichen Schaden."

Neben Cameron Diaz werden unter anderem auch Penelope Cruz, Brad Pitt und Michael Fassbender zu sehen sein.

msa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare