+
Cameron Diaz und Benji Madden haben Ja gesagt. Fotos: Britta Pedersen/Mick Tsikas Foto: Britta Pedersen/Mick Tsikas

Cameron Diaz und Benji Madden haben geheiratet

Los Angeles (dpa) - Verliebt, verlobt und ganz flott verheiratet: Nur Tage nach ihrer Verlobung haben Hollywood-Star Cameron Diaz (42) und Rocker Benji Madden (35) geheiratet.

Die beiden "wurden am Montagabend in einer intimen Zeremonie auf ihrem Anwesen in Los Angeles getraut", sagte ein Sprecher des Paares dem Promiportal "People.com". Beide sind nur etwas mehr als ein halbes Jahr zusammen. Und verlobt hatte sich das Paar dem Bericht zufolge erst kurz vor Weihnachten.

Unter den Hochzeitsgästen seien zwar auch Oscar-Gewinnerin Gwyneth Paltrow (42) und Golden-Globe-Preisträgerin Reese Witherspoon (38) gewesen, ansonsten war die Hochzeit aber ungewöhnlich für Hollywood. So wurde nicht am Wochenende auf einem Anwesen im ganz großen Rahmen gefeiert, sondern klein und an einem Montagabend. Und den Berichten nach einfach bei ihr zu Hause. "Wir könnten nicht glücklicher sein, unsere neue Reise zusammen mit unserer engsten Familie und unseren Freunden zu starten", zitierte "People.com" das Paar.

Madden hatte zusammen mit seinem Zwillingsbruder Joel als 16-Jähriger die Punkrockband Good Charlotte gegründet. Die Gruppe ist sehr erfolgreich. Ein A-Prominenter war Madden, trotz einer Beziehung zu Paris Hilton, bislang jedoch nicht.

Diaz hingegen gehört seit den Neunzigern zu den Stars in Hollywood und gilt derzeit als höchstbezahlte Schauspielerin über 40. Sie hatte einige Beziehungen zu Prominenten, etwa Justin Timberlake (33). Für sie wie für Madden ist es aber die erste Ehe.

Bericht auf People.com

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare