+
Campino ist wieder solo.

Sänger: Keine PR-Beziehung

Campino und Ex-"Miss Schweiz": Liebes-Aus!

Düsseldorf - Normalerweise äußert sich Campino (52) nicht über sein Privatleben. Doch jetzt bestätigte der "Tote Hosen"-Frontmann das Ende seiner Beziehung mit der schönen Melanie Winiger (35).

Melanie Winiger bei der Auslosung der Vorrundengruppen für die Fußball-EM 2008.

"Melanie und ich haben uns vor längerer Zeit getrennt, und auch wenn ich jetzt hier leider ein Klischee bestätigen muss: Wir sind immer noch sehr gute Freunde", teilte der Rocksänger am Mittwoch in Düsseldorf mit und bestätigte damit Medienberichte. Die beiden hatten sich 2013 kennengelernt.

Normalerweise äußere er sich nicht über sein Beziehungsleben, betonte der 52-Jährige, "und ich bin auch niemandem darüber Rechenschaft schuldig, außer den Menschen, die es wirklich etwas angeht."

Mit seiner Stellungnahme trat Campino Spekulationen in der Schweiz entgegentreten, die Beziehung sei bloß eine PR-Erfindung gewesen, um dem Bekanntheitsgrad der Ex-"Miss Schweiz" in Deutschland zu steigern: "Melanie hat es bestimmt nicht nötig, mich in irgendeiner Form zu PR-Zwecken zu nutzen. Da kann man nur sagen "Aua!"."

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Auf Wohnmessen ist heute schon das zu sehen, was in einigen Monaten oder in einem Jahr im Trend liegen wird. Auf der Tendence geht es daher schon um den nächsten Sommer …
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Boris Becker soll pleite sein, ein Gericht in London erklärte ihn für bankrott. Ob das wirklich stimmt, muss die Tennis-Legende nun selbst erklären.
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Victoria Swarovski: Erste Fotos aus den Traum-Flitterwochen
Erst am Samstag hatte Victoria Swarovski den schönsten Tag ihres Lebens: Die 23-Jährige heiratete ihren langjährigen Freund Werner Mürz.
Victoria Swarovski: Erste Fotos aus den Traum-Flitterwochen
König Willem-Alexander und Máxima bei Papst Franziskus
Das niederländische Königspaar hält sich zu einem mehrtägigen Staatsbesuch in Italien auf. In Rom kam es dabei zu einem Wiedersehen mit dem Papst.
König Willem-Alexander und Máxima bei Papst Franziskus

Kommentare