+
Schauspieler Bruno Maccallini, hier mit Jutta Speidel, macht Berlusconi dafür verantwortlich, den Italienern die Würde geraubt zu haben.

Cappuccino-Mann: Berlusconi hat uns die Würde genommen

Berlin - Werbemann und Schauspieler Bruno Maccallini, bekannt mit dem Satz "Isch abe gar kein Auto", sagt, dass Staatschef Silvio Berlusconi den Italienern die Würde genommen hat.

Silvio Berlusconi hat den Italienern nach Ansicht von Schauspieler und Werbemann Bruno Maccallini (“Isch abe gar kein Auto“) die Würde genommen. Das Ende des Regierungschefs nach 18 Jahren sei ein Wendepunkt, sagte der 51-jährige Italiener, der in Deutschland durch seine Cappuccino-Werbung bekannt wurde, der Nachrichtenagentur dpa. “Die Italiener sind satt. Meine Freunde , meine Familie sind satt. Berlusconi hat die Italiener verarmt in diesen Jahren. Und was noch wichtiger ist, er nahm ihre Würde - unsere Würde.“ Italien habe jetzt ohne Deutschland keine Chance mehr, erklärte Maccallini.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elyas M’Barek will Kino treu bleiben
Der deutsche Schauspieler Elyas M’Barek ist derzeit sehr gefragt. Angesichts des gegenwärtigen Serien-Booms gehen viele davon aus, dass auch er bald in einer auftaucht. …
Elyas M’Barek will Kino treu bleiben
Elyas M'Barek enttäuscht seine treuen Fans mit dieser deutlichen Botschaft
Aus die Maus: Schauspieler Elyas M'Barek will vorerst ein „Kino-Gesicht“ bleiben. Trotz des aktuellen Serien-Booms schließt er eine Rückkehr ins Fernsehen gegenwärtig …
Elyas M'Barek enttäuscht seine treuen Fans mit dieser deutlichen Botschaft
Schockierende Rotlicht-Beichte von Millionärs-Erbin Tatjana Gsell
Society-Lady Tatjana Gsell (46) sorgt immer wieder für Schlagzeilen: Jetzt legte die 46-Jährige eine schockierende Rotlicht-Beichte ab. 
Schockierende Rotlicht-Beichte von Millionärs-Erbin Tatjana Gsell
„Herr-der-Ringe“-Regisseur: Weinstein  „zweitklassiger Mafia-Rüpel“
„Herr-der-Ringe“-Regisseur Peter Jackson (56) glaubt, dass der ehemalige Filmproduzent Harvey Weinstein (65) eine Schmierkampagne gegen Schauspielerinnen führte.
„Herr-der-Ringe“-Regisseur: Weinstein  „zweitklassiger Mafia-Rüpel“

Kommentare